17.09.2014
FLUG REVUE

Flaggschiff in Hamburg ausgeliefertQatar Airways übernimmt ihren ersten Airbus A380

Am Dienstag hat Airbus-Vorstandschef Fabrice Brégier in Hamburg den ersten von zehn bestellten Airbus A380-800 an Qatar Airways übergeben.

Airbus_A380-800_Qatar_Airways_erste_Hamburg

Airbus-Chef Fabrice Brégier (rechts) übergab im September 2014 in Hamburg die erste A380 an Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker (links). Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Vorstandsvorsitzende von Qatar Airways, Akbar Al Baker, übernahm das Flugzeug bei einer festlichen Abendveranstaltung in Finkenwerder. Die Fluggesellschaft bringt 517 Fluggäste in ihrem neuen Flaggschiff unter: Acht Passagiere der ersten Klasse, 48 der Business Class und 461 in der Economy Class, die bei Qatar Airways für ihr besonders hochwertiges Bordunterhaltungsangebot bekannt ist. Im Oberdeck sitzen vorne die Passagiere der Ersten Klasse in suitenartigen Sesseln, dahinter jene der Business Class und, nach einer Bar-Lounge für die Premium-Passagiere, noch Passagiere der Economy Class. Im Hauptdeck sitzen nur Gäste der Economy Class.

Passend zur Übergabe der ersten A380 (MSN 137) , das zweite Flugzeug (MSN 143) parkte in Hamburg bereits nebenan, hatte Qatar vor kurzem in Doha einen neuen Drehkreuzflughafen eröffnet. Das neue Drehkreuz Hamad International Airport ist künftig auch die Heimat der A380. Der weltweit zwölfte A380-Betreiber "QR" setzt sein Flaggschiff zunächst auf der Route nach London ein, danach folgt Paris Charles de Gaulle. Die erste Auslieferung hatte sich verzögert, weil Qatar Airways noch kurzfristige Änderungswünsche an der Kabinenausstattung angemeldet hatte. Für den Umbau musste Airbus noch einmal die schon installierte Bestuhlung entfernen.

Airbus hat bisher 318 Flugzeuge des weltgrößten Passagierflugzeugs an 19 Kunden verkauft. Davon sind 142 ausgeliefert, die bisher 1,5 Millionen Flugstunden in der Luft waren und bei 180.000 Linienflügen über 65 Millionen Passagiere befördert haben. Alle vier Minuten startet oder landet weltweit eine A380 an den bisher 41 bedienten Flughäfen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter

Überführungsflug nach Tarbes Erste SIA-A380 wird eingemottet

13.11.2017 - Der erste Airbus A380 im Passagierverkehr, der bei Singapore Airlines den Liniendienst mit dem neuen Muster eröffnete, fliegt am Montag aus Singapur nach Tarbes in Südfrankreich, um dort auf seinen … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

06.11.2017 - Mit nun 100 Flugzeugen im Bestand ist Emirates aus Dubai der mit Abstand größte Betreiber des Airbus-Flaggschiffs. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA