18.01.2018
aero.de

Kuwait AirshowQatar Airways will weiter in Airlines investieren

Akbar Al-Baker unternimmt einen zweiten Anlauf auf eine Beteiligung in den Vereinigten Staaten. Qatar Airways sei der Einstieg bei einem Airline-Startup angeboten worden, sagte der Qatar-Chef am Rande der Kuwait Airshow. Anderen Partnern bietet Qatar Airways Aktien an.

American Airlines wehrte 2017 einen Einstieg von Qatar Airways ab. "Im besten Fall irritierend, im schlimmsten Fall Anlass zur Sorge", hatte American-Chef Doug Parker die Begehrlichkeiten - Qatar Airways wollte 10 Prozent des US-Airlineriesen kaufen - kommentiert.

Qatar Airways bestätigte später, sich auf die Suche nach "alternativen Investitionsmöglichkeiten" in den Vereinigten Staaten zu begeben. Al-Baker ging nach einem Bericht der Nachrichtenagentur "Reuters" nicht weiter auf die Startup-Airline ein und ließ offen, ob Qatar Airways die Sache weiter verfolgt.

Analysten brachten nach dem geplatzten Deal mit American JetBlue Airways als mögliches Beteiligungsziel von Qatar Airways ins Spiel. JetBlue unterhält seit 2013 ein Codeshareabkommen mit Qatar Airways für New York, arbeitet allerdings ebenso mit Etihad Airways und Emirates zusammen, deren Eigner Katar blockieren.

Die Vereinigten Arabischen Emirate werfen Katar vor, gerade zwei Passagierflüge mit Kampfjets abgefangen zu haben und wollen die Zwischenfälle im Rahmen der ICAO klären.

Aktientausch

Qatar Airways baute in den letzten Jahren weltweit Airlinebeteiligungen auf - der Staatskonzern kontrolliert inzwischen 20 Prozent der IAG, 10 Prozent von Latam, 9,6 Prozent von Cathay Pacific und 49 Prozent von Meridiana.

Etwaige weitere Aufstockungen dieser Beteiligungen will Qatar Airways mit eigenen Aktien finanzieren. Katar sei offen, bis zu 49 Prozent von Qatar Airways für einen Aktientausch mit Partnerairlines zur Verfügung zu stellen, sagte Al-Baker laut "Reuters".



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Airbus A350-1000 Mehr Sicherheit bei Druckabfall in der Kabine

29.03.2018 - Im ersten, an Qatar ausgelieferten Airbus A350-1000 kommt ein neues Sicherheitsfeature zum Einsatz. Es soll laut Airbus künftig auch in der kürzeren A350-900 zum Standard werden. … weiter

Qatar Airways startet nach London A350-1000 nimmt den Liniendienst auf

26.02.2018 - Die neueste Version der A350, die gestreckte A350-1000, hat bei Erstbetreiber Qatar Airways ihren Liniendienst zwischen Doha und London-Heathrow aufgenommen. … weiter

Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit