18.08.2016
FLUG REVUE

Erweitertes StreckennetzQatar und Vueling vereinbaren Codeshare-Abkommen

Die Golf-Airline Qatar Airways erweitert durch ein Codeshare-Abkommen mit dem spanischen Low-Cost-Carrier Vueling ihr Angebot in Europa.

Boeing 777-300ER Qatar Airways

Boeing 777-300ER von Qatar Airways. Foto und Copyright: Boeing  

 

Passagiere von Qatar Airways profitieren ab sofort von einfacheren Verbindungen auf 67 Strecken des Vueling-Netzwerks. Die Golf-Airline mit Sitz in Doha gab die neue Codeshare-Partnerschaft am Mittwoch bekannt.

Vueling bedient 24 Destinationen in Spanien, 16 in Italien, vier in Portugal und fliegt weitere Ziele in Frankreich, Kroatien, Deutschland, Malta, den Niederlanden und Tschechien an. Nach Angaben von Qatar erlaubt das Codeshare-Abkommen nahtlose Umstiege an den Drehkreuzen Barcelona El Prat und Rom Fiumicino. Qatar bietet von Doha täglich jeweils zwei Flüge in die beiden europäischen Städte an. Von Doha aus fliegt Qatar mehr als 150 Verbindungen an.

Das Codesharing gilt ab sofort und basiert auf einem Abkommen, das die beiden Fluggesellschaften im Oktober 2014 unterzeichnet haben. 


www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350-1000 Mehr Sicherheit bei Druckabfall in der Kabine

29.03.2018 - Im ersten, an Qatar ausgelieferten Airbus A350-1000 kommt ein neues Sicherheitsfeature zum Einsatz. Es soll laut Airbus künftig auch in der kürzeren A350-900 zum Standard werden. … weiter

Qatar Airways startet nach London A350-1000 nimmt den Liniendienst auf

26.02.2018 - Die neueste Version der A350, die gestreckte A350-1000, hat bei Erstbetreiber Qatar Airways ihren Liniendienst zwischen Doha und London-Heathrow aufgenommen. … weiter

Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

30.01.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Entscheidung im österreichischen Bieterverfahren Lauda gewinnt das Rennen um NIKI

23.01.2018 - Die insolvente österreichische Fluggesellschaft Niki Luftfahrt GmbH aus Wien wird durch den einstigen Unternehmensgründer Niki Lauda übernommen. Dies entschied der NIKI-Gläubigerausschuss vergangene … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt