04.05.2016
aero.de

VerkehrszahlenReisemarkt zwingt airberlin zu Kurskorrekturen

airberlin fuhr auch im April die Bremsklappen aus. Als Folge einer "rückläufigen Entwicklung in der Touristik" strich die Airline fast jeden zehnten Sitzkilometer aus dem Angebot. Die Passagierzahlen sanken im Jahresvergleich um 8,0 Prozent auf 2,17 Millionen Reisende, teilte airberlin am Mittwoch mit.

Airbus A320 airberlin

Airbus A320 von airberlin. Foto und Copyright: airberlin  

 

Im Vorjahr fiel Ostern in den April und trieb den Ferienverkehr. Die Auslastung konnte airberlin um 0,7 Punkte auf 81,8 Prozent verbessern.

Für die Hochsaison plant airberlin mehr Flüge zu fernen Zielen, um Rückgänge auf ihren touristischen Mittelstrecken auszugleichen. "Der Fokus liegt (...) vor allem auf unserem erweiterten Langstreckenangebot ab den airberlin Drehkreuzen Düsseldorf und Berlin", sagte Airlinechef Stefan Pichler.

Im Mai startet airberlin in Düsseldorf drei neue Langstrecken nach San Francisco, Boston und Havanna.

airberlin versucht, in neuen Geschäftsfeldern Fuß zu fassen, um aus dem Ruder gelaufene Verluste zu begrenzen. Das vergangene Geschäftsjahr endete mit einem Rekordverlust von 447 Millionen Euro, wodurch sich die Nettoverschuldung Deutschlands zweitgrößter Airline auf 878 Millionen Euro erhöhte.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Nach der airberlin-Pleite Condor wächst auf der Kurz- und Mittelstrecke

09.02.2018 - Die Thomas Cook Group Airlines erhöht vom Sommer an ihre Kapazität um zehn Prozent. Mit einem neuen Luftverkehrsbetreiberzeugnis soll die deutsche Tochter Condor zusätzliche Flugzeuge von Deutschland … weiter

Neues Insolvenzverfahren in Österreich IAG bleibt an NIKI-Übernahme interessiert

16.01.2018 - Auch nachdem das Insolvenzverfahren der Fluggesellschaft NIKI nun nochmals neu in Österreich abgewickelt wird, hat IAG ihre Kaufabsicht bekräftigt. … weiter

Wackelt die Vueling-Übernahme? Landgericht Berlin: Österreich für NIKI-Insolvenzverfahren zuständig

08.01.2018 - Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass das zunächst in Berlin eröffnete Insolvenzverfahren von NIKI künftig nach österreichischem Recht in Wien stattzufinden habe. … weiter

Auktion Mitte Januar airberlin-Reste unter dem Hammer

05.01.2018 - Das Auktionshaus Dechow versteigert am 15. Januar Memorabilien wie Schokoherzen und Vanity-Sets aus den Beständen von airberlin. … weiter

Verhandlungen abgeschlossen IAG übernimmt NIKI

29.12.2017 - Der British-Airways-Mutterkonzern International Airlines Group hat sich am Freitagabend mit dem Insolvenzverwalter über den Kauf großer Teile von NIKI geeinigt. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert