15.02.2016
FLUG REVUE

Verbindung nach Moskau WnukowoPobeda erstmals in Köln/Bonn gelandet

Pobeda verbindet Köln/Bonn ab sofort täglich mit dem Moskauer Flughfen Wnukowo. Eine 737-800 der Aeroflot-Tochter landete am Montagnachmittag erstmals auf dem Airport.

Pobeda Köln Bonn 15 Februar 2016

Ulrich Stiller (Marketing-Leiter Köln Bonn Airport), Michael Garvens (Flughafenchef), Andrey Kalmykov (CEO von Pobeda Airlines) und Vladimir V. Sedykh (Generalkonsul der Russischen Föderation in Bonn) begrüßten am 15. Februar 2016 die erste 737 von Pobeda in Köln/Bonn (Foto: Köln Bonn Airport).  

 

„Es freut uns, dass sich Pobeda für ihre erste Deutschland-Verbindung den Köln Bonn Airport ausgesucht hat. Pobeda ist die einzige russische Low-Cost-Airline und passt somit hervorragend zu unserem Flughafen und unserer strategischen Ausrichtung“, sagte Flughafenchef Michael Garvens.

Pobeda startet jeweils um 16:35 Uhr und landet nach drei Stunden Flugzeit am Moskauer Flughafen Wnukowo. Nach Köln/Bonn hebt die Maschine täglich um 14.30 Uhr Moskauer Ortszeit ab.



Weitere interessante Inhalte
Triebwerk für Airbus A330neo Rolls-Royce Trent 7000 zugelassen

20.07.2018 - Das Rolls-Royce Trent 7000, das den Airbus A330neo antreibt, hat heute seine Zulassung von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) erhalten. … weiter

Bodenerprobung in Frankreich Safran testet hybrid-elektrischen Antrieb

20.07.2018 - Der französische Luftfahrtkonzern Safran entwickelt derzeit einen verteilten hybrid-elektrischen Antrieb für Luftfahrzeuge. Nun wurde der Demonstrator erstmals angelassen. … weiter

Farnborough Airshow Verkaufsbilanz: Boeing vor Airbus

19.07.2018 - Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hatte diesmal Boeing bei der üblichen Verkaufsshow die Nase mit 673 zu 431 Flugzeugen vorn. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Rolls-Royce Mini-Roboter für die Triebwerkswartung

19.07.2018 - Von Fernreparaturen bis zu käferähnlichen Maschinen in der Brennkammer: Rolls-Royce stellte in Farnborough Ideen für die Instandhaltung der Zukunft vor. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg