15.02.2016
FLUG REVUE

Verbindung nach Moskau WnukowoPobeda erstmals in Köln/Bonn gelandet

Pobeda verbindet Köln/Bonn ab sofort täglich mit dem Moskauer Flughfen Wnukowo. Eine 737-800 der Aeroflot-Tochter landete am Montagnachmittag erstmals auf dem Airport.

Pobeda Köln Bonn 15 Februar 2016

Ulrich Stiller (Marketing-Leiter Köln Bonn Airport), Michael Garvens (Flughafenchef), Andrey Kalmykov (CEO von Pobeda Airlines) und Vladimir V. Sedykh (Generalkonsul der Russischen Föderation in Bonn) begrüßten am 15. Februar 2016 die erste 737 von Pobeda in Köln/Bonn (Foto: Köln Bonn Airport).  

 

„Es freut uns, dass sich Pobeda für ihre erste Deutschland-Verbindung den Köln Bonn Airport ausgesucht hat. Pobeda ist die einzige russische Low-Cost-Airline und passt somit hervorragend zu unserem Flughafen und unserer strategischen Ausrichtung“, sagte Flughafenchef Michael Garvens.

Pobeda startet jeweils um 16:35 Uhr und landet nach drei Stunden Flugzeit am Moskauer Flughafen Wnukowo. Nach Köln/Bonn hebt die Maschine täglich um 14.30 Uhr Moskauer Ortszeit ab.



Weitere interessante Inhalte
Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter

AIRTEC 2017 Zulieferermesse erstmals am Munich Airport Business Park

19.10.2017 - Vom 24. bis 26. Oktober treffen sich Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie auf der AIRTEC. Die Messe findet zum ersten Mal in Hallbergmoos statt. … weiter

Neue Version des Langstrecken-Jets Airbus A330neo: Die Kunden

19.10.2017 - Mit neuen Trent-Triebwerken, aerodynamischen Verfeinerungen und einer modernisierten Kabine soll die A330neo die Erfolgsgeschichte des Großraumjets fortschreiben und neben der A350 bestehen. … weiter

Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF