09.01.2019
FLUG REVUE

Iren bereiten sich auf den Brexit vorRyanair gründet britische Tochter

Die irische Niedrigpreis-Fluggesellschaft Ryanair hat eine zusätzliche Betriebszulassung im Vereinigten Königreich erhalten. Die erste Boeing 737 trägt bereits britische Registrierung.

Ryanair Boeing 737-800

Ryanair hat eine erste Boeing 737-800 aus ihrem Bestand bei einer neuen Tochter britisch registrieren lassen. Archivbild und Copyright: Flughafen Nürnberg  

 

Noch vor Jahresende hatte Ryanair eine ihrer Boeing 737-800, die im September 2014 mit der Werknummer 5099 ausgelieferte, bisher irisch registrierte EI-FEF, mit der neuen, britischen Registrierung G-RUKA versehen. G steht für Großbritannien, RUK für die neue Tochter Ryanair UK und A für das erste Flugzeug. Der Boeing-Jet ist unverändert mit 189 Sitzen der Economy Class bestuhlt. Damit ist der Zweistrahler das erste Flugzeug der neuen, britischen Tochtergesellschaft von Ryanair. 

Am 3. Januar hatte Ryanair bestätigt, dass ihr die britische Luftfahrtbehörde CAA eine britische Betriebslizenz (AOC) erteilt habe. Dies werde es Ryanair ermöglichen, Routen aus dem Vereinigten Königreich in Staaten außerhalb der EU auch nach einem britischen EU-Austritt zu bedienen, so die Fluggesellschaft. Ryanair werde außerdem auch Routen in Großbritannien bedienen. Man wolle alle Behinderungen vermeiden, damit der Verkehr im Sommer 2019 ungestört laufen könne.

Ryanair-Sprecher Juliusz Komorek sagte: "Wir begrüßen die Entscheidung der britischen Luftfahrtbehörde, uns eine Zulassung für Ryanair UK zu erteilen, mit der wir in einer Nach-Brexit-Umgebung weiterfliegen können. Das Risiko eines ungeregelten, britischen Ausscheidens aus der EU steigt." Die einschlägigen Flugbeobachtungs-Webseiten im Internet verzeichnen bisher noch keine Einsätze von G-RUKA.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Angebliche Pläne für Sommer 2019 Zieht Ryanair aus Hahn ab?

23.10.2018 - Der Hunsrück-Flughafen Hahn bangt um seinen wichtigsten Kunden Ryanair. Laut Medienberichten erwägt die Ryanair-Führungsetage für Sommer 2019 den kompletten Abzug. … weiter

Gewerkschaften rufen zu Arbeitskampf auf UPDATE: Ryanair-Streik am Mittwoch

11.09.2018 - Bei Ryanair wird für den morgigen Mittwoch in Deutschland ein eintägiger Streik angekündigt. … weiter

Rollkoffer-Mitnahme nur noch mit Priority-Ticket Ryanair verschärft Handgepäckregeln

24.08.2018 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair verschärft ihre Handgepäckregeln. Ab dem 1. November dürfen nur noch Passagiere mit "Priority"-Ticket ihre größeren Handgepäckstücke in die Kabine … weiter

Irische Niedrigpreis-Airline Auch deutsche Ryanair-Piloten streiken am Freitag

08.08.2018 - Die Vereinigung Cockpit ruft alle in Deutschland festangestellten Ryanair-Piloten dazu auf, ihre Arbeit am Freitag niederzulegen. Zeitgleich wird auch in Belgien, Irland und Schweden gestreikt. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit