07.02.2013
FLUG REVUE

Ryanair – Neuer Angriff auf Aer Lingus?

Mit einer neuen Strategie will Ryanair nun doch noch die Übernahme des Konkurrenten Aer Lingus meistern.

Laut Medienberichten will der Low-Cost Carrier Marktanteile abgeben, um doch noch Aer Lingus übernehmen zu dürfen. Hierzu soll eine Konkurrenz-Airline gegründet und für einen Schleuderpreis an die britische Fluggesellschaft Flybe veräußert werden.

Die so entstehende Airline soll mit 43 Routen für mindestens drei Jahre, neun Flugzeugen von Ryanair und 100 Millionen Euro ausgestattet werden. Flybe soll diese Fluggesellschaft für einen Kaufpreis von 1 Million Euro erhalten. Dieses "Geschenk" soll es Ryanair ermöglichen, dass die Wettbewerbshüter der Übernahme von Aer Lingus zustimmen.

Ryanair versucht bereits seit 2006 Aer Lingus zu erwerben, was aber bislang stets von der EU-Kommission und den damit betrauten Gerichten abgelehnt wurde. Es scheint, als wäre dies ein neuerlicher Versuch, die verantwortlichen Instanzen davon zu überzeugen, dass durch eine Übernahme keine mit dem Markt unvereinbare Monopolstellung entstünde.

Derweil hat Aer Lingus nach wie vor kein Interesse daran, von Ryanair übernommen zu werden. Laut Angaben der Nachrichtenagentur Reuters nimmt Aer Lingus Chef Christoph Müller diese Pläne nicht ernst und wird mit den Worten "... is simply a joke" zitiert.



Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreis-Airline Ryanair verkleinert Basis in Frankfurt-Hahn

23.02.2018 - Ryanair reduziert die Zahl der in Frankfurt-Hahn stationierten Flugzeuge, der Flughafen Frankfurt am Main profitiert davon. … weiter

Die Airline-Giganten Top 10: Die Fluggesellschaften mit den größten Flotten

26.01.2018 - Welche Fluggesellschaften fliegen die meisten Flugzeuge und haben damit die größten Flotten? Unsere Top-10-Liste zeigt die größten Airlines der Welt nach Flottengröße. … weiter

Großbritannien Ryanair meldet erste Einigung mit Piloten

19.01.2018 - Etappensieg für Ryanair: eine Mehrheit der britischen Piloten des Günstigfliegers hat einer Gehaltserhöhung von zwanzig Prozent zugestimmt. Die Entscheidung ist in einer geheimen Abstimmung gefallen, … weiter

Abkehr von der Gewerkschaftsächtung Ryanair will mit Piloten-Gewerkschaften verhandeln

15.12.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat erstmals schriftlich angekündigt, mit mehreren europäischen Pilotengewerkschaften verhandeln zu wollen. Grund seien die angedrohten Streiks im … weiter

Druck auf irische Niedrigpreis-Airline Ryanair-Piloten drohen mit Streik

13.12.2017 - In mehreren europäischen Ländern wollen Piloten der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair noch vor Weihnachten streiken, um bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert