25.02.2015
FLUG REVUE

Zusammenarbeit auch an BordRyanair: Partnerschaft mit Vodafone

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kooperiert mit dem Mobilfunkanbieter Vodafone Ireland, um alle 189 Standorte in Europa und Nordafrika mit Telefonverbindungen und Daten zu versorgen. Auch in den Flugzeugen ist eine Zusammenarbeit geplant.

Ryanair 737 Landung SST Weze-Meldung

Ryanair arbeitet künftig mit Vodafone zusammen, um Daten in die Flugzeuge und an die Stationen am Boden zu übertragen. Foto und Copyright: FLUG REVUE/ Steinke  

 

Vodafone werde künftig Ryanairs Kommunikations- und IT-Bedürfnisse innerhalb Europas "unterstützen", teilte Ryanair mit. Hierzu zählten unter anderem Check-in, Ticketverkauf, Boden- und Flugpersonal sowie die Pilotensysteme. Vodafone stelle zukünftig lokale Datennetze, Telefonie, Festnetz- und Mobil 3G- und 4G-Funktionalität in den 189 Ryanair-Standorten in Europa und Nordafrika zur Verfügung. Ebenso werde die Partnerschaft die Nutzung von Electronic Flight Bags im Cockpit sowie die weitere Entwicklung papierloser Cockpits ermöglichen. Hierfür müssen häufig und sehr zuverlässig aktuelle Karten- und Wetterdaten an Bord übertragen werden. Außerdem sei ein neues Bordverkaufssystem geplant.

Ryanairs Chief Technology Officer, John Hurley, sagte: „Die Partnerschaft mit Vodafone wird uns die technische Unterstützung liefern, um Verbesserungen schnell und nahtlos durchzuführen, einschließlich der Einführung des papierlosen Cockpits und einem schnelleren Bordverkaufssystem.” Vodafone Ireland Enterprise Director, Anne Sheehan, sagte: „Diese Partnerschaft ist eine der bedeutendsten für Vodafone Irland und unterstreicht unser Ziel, Großunternehmen mit ganzheitlichen Kommunikationslösungen für eine verbesserte Produktivität und mehr Effizienz zu unterstützen."

Ryanair befördert 90 Millionen Passagiere im Jahr auf über 1600 Verbindungen in 30 Staaten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bisher größte Standardrumpfbestellung aus dem Nahen Osten Boeing kündigt Großauftrag von flydubai an

15.11.2017 - flydubai will bei Boeing bis zu 225 Flugzeuge der 737 MAX-Familie bestellen. Darunter sind MAX 8, MAX 9 und MAX 10. … weiter

Business Jets Corporate Jets: Mehr Effizienz bei den Großen

10.11.2017 - Bei den Corporate Jets von Boeing und Airbus steht ein Generationswechsel an. Durch moderne Triebwerke und bessere Aerodynamik sollen Verbrauch und Kosten sinken – und die Reichweiten steigen. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

09.11.2017 - Mehr als 14.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Irische Low-Cost-Airline Ryanair streicht weitere Flüge bis März

28.09.2017 - Die Niedrigpreis-Airline will ihr Wachstum diesen Winter verlangsamen und 25 Flugzeuge weniger einsetzen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA