20.03.2015
FLUG REVUE

Airline dementiert MedienberichteRyanair: Keine US-Langstreckenflüge

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat am Donnerstag Berichten widersprochen, ihr Aufsichtsrat habe die Prüfung der Aufnahme von Langstreckenflügen beschlossen.

Boeing_737_MAX_200_Ryanair

Ryanair hat Medienberichte zurückgewiesen, sie bereite die Aufnahme von Langstreckenflügen über den Atlantik vor. Hier die künftige Boeing 737 MAX 200 des Unternehmens. Foto und Copyright: Boeing  

 

"Angesichts der aktuellen Medienberichte wünscht der Aufsichtsrat klarzustellen, dass er die Aufnahme transatlantischer Flüge weder erwogen, noch beschlossen hat", meldete die Ryanair PLC in Dublin am Donnerstagabend in einer offiziellen Börsenmitteilung. Man plane auch keinerlei Entscheidungen dieser Art, so das Unternehmen.

Zahlreiche Medien hatten nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung behauptet, der Ryanair-Aufsichtsrat habe entschieden, nun auch bald mit den seit längerem erwogenen Langstreckenflügen zu beginnen. Ryanair erwägt seit Jahren, etwa ein Dutzend europäischer Ballungsräume mit einem Dutzend nordamerikanischer Ballungsräume zu verbinden. Dabei soll aber eine andere Marke als Ryanair benutzt werden. An Bord der Niedrigpreis-Langstreckenairline wären auch Sitze einer Premium Economy Class geplant, um zahlungskräftigere Geschäftsreisende zu erreichen.

Laut Ryanair würde sich das Konzept kaufmännisch rentieren. Vorbedingung sei aber die preiswerte Verfügbarkeit von rund zwei Dutzend Langstreckenflugzeugen, deren Preise momentan, laut Ryanair, zu hoch lägen. Deshalb hatte die Airline bislang erklärt, die weitgehend ausgearbeiteten Langstreckenpläne frühestens in "vier bis fünf Jahren" realisieren zu wollen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter

Flugzeugunglück in Indonesien UPDATE: Abgestürzte Boeing 737 MAX geortet?

31.10.2018 - In Indonesien geht die Suche nach dem Wrack der am Montag bei einem Inlandsflug abgestürzten Boeing 737 MAX 8 weiter. Für die 189 Insassen besteht keine Überlebenshoffnung mehr. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter

Angebliche Pläne für Sommer 2019 Zieht Ryanair aus Hahn ab?

23.10.2018 - Der Hunsrück-Flughafen Hahn bangt um seinen wichtigsten Kunden Ryanair. Laut Medienberichten erwägt die Ryanair-Führungsetage für Sommer 2019 den kompletten Abzug. … weiter

Gewerkschaften rufen zu Arbeitskampf auf UPDATE: Ryanair-Streik am Mittwoch

11.09.2018 - Bei Ryanair wird für den morgigen Mittwoch in Deutschland ein eintägiger Streik angekündigt. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen