20.03.2015
FLUG REVUE

Airline dementiert MedienberichteRyanair: Keine US-Langstreckenflüge

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat am Donnerstag Berichten widersprochen, ihr Aufsichtsrat habe die Prüfung der Aufnahme von Langstreckenflügen beschlossen.

Boeing_737_MAX_200_Ryanair

Ryanair hat Medienberichte zurückgewiesen, sie bereite die Aufnahme von Langstreckenflügen über den Atlantik vor. Hier die künftige Boeing 737 MAX 200 des Unternehmens. Foto und Copyright: Boeing  

 

"Angesichts der aktuellen Medienberichte wünscht der Aufsichtsrat klarzustellen, dass er die Aufnahme transatlantischer Flüge weder erwogen, noch beschlossen hat", meldete die Ryanair PLC in Dublin am Donnerstagabend in einer offiziellen Börsenmitteilung. Man plane auch keinerlei Entscheidungen dieser Art, so das Unternehmen.

Zahlreiche Medien hatten nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung behauptet, der Ryanair-Aufsichtsrat habe entschieden, nun auch bald mit den seit längerem erwogenen Langstreckenflügen zu beginnen. Ryanair erwägt seit Jahren, etwa ein Dutzend europäischer Ballungsräume mit einem Dutzend nordamerikanischer Ballungsräume zu verbinden. Dabei soll aber eine andere Marke als Ryanair benutzt werden. An Bord der Niedrigpreis-Langstreckenairline wären auch Sitze einer Premium Economy Class geplant, um zahlungskräftigere Geschäftsreisende zu erreichen.

Laut Ryanair würde sich das Konzept kaufmännisch rentieren. Vorbedingung sei aber die preiswerte Verfügbarkeit von rund zwei Dutzend Langstreckenflugzeugen, deren Preise momentan, laut Ryanair, zu hoch lägen. Deshalb hatte die Airline bislang erklärt, die weitgehend ausgearbeiteten Langstreckenpläne frühestens in "vier bis fünf Jahren" realisieren zu wollen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bisher größte Standardrumpfbestellung aus dem Nahen Osten Boeing kündigt Großauftrag von flydubai an

15.11.2017 - flydubai will bei Boeing bis zu 225 Flugzeuge der 737 MAX-Familie bestellen. Darunter sind MAX 8, MAX 9 und MAX 10. … weiter

Business Jets Corporate Jets: Mehr Effizienz bei den Großen

10.11.2017 - Bei den Corporate Jets von Boeing und Airbus steht ein Generationswechsel an. Durch moderne Triebwerke und bessere Aerodynamik sollen Verbrauch und Kosten sinken – und die Reichweiten steigen. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

09.11.2017 - Mehr als 14.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Irische Low-Cost-Airline Ryanair streicht weitere Flüge bis März

28.09.2017 - Die Niedrigpreis-Airline will ihr Wachstum diesen Winter verlangsamen und 25 Flugzeuge weniger einsetzen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA