27.03.2018
FLUG REVUE

Weltgrößter Betreiber der 737-800Ryanair übernimmt 500. Boeing 737-800

Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat in Seattle ihre 500. Boeing 737-800 übernommen. Sie ist der größte Betreiber dieser Version.

Boeing 737-800 Ryanair

Fabrikneue Boeing 737-800 für Ryanair in Paradeaufstellung am Flughafen Boeing Field in Seattle. Normalerweise wird in jeder Arbeitswoche ein neues Flugzeugvon hier aus an die irische Fluggesellschaft übergeben. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Boeing veröffentlichte ein Video vom Eintreffen des fabrikneuen Flugzeugs aus Renton in Boeing Field. Von letzterem Flughafen aus übergibt Boeing seine Standardrumpfflugzeuge, die im benachbarten Tal in Renton endmontiert werden. Die 500. Boeing 737-800 für Ryanair trägt die Registrierung EI-GJK. Ryanair übernimmt derzeit pro Arbeitswoche typischerweise eine fabrikneue 737 von Boeing.

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft betreibt, bis auf eine einzelne Boeing 737-700 (EI-SEV) und drei Geschäftsreiseflugzeuge Gates Learjet 45, eine reinrassige Flotte von Boeing 737-800 mit 189 Passagiersitzen. Für das stationäre Mechaniker-Wartungs- und Kabinentraining in Stansted hat Ryanair außerdem eine gebrauchte Boeing 737-600 erworben.

Die Flugzeuge sind jeweils an "Basen" stationiert, von denen aus sie tagsüber in einem einfachen Pendelsystem zu ihren Zielorten ausschwärmen und nachts wieder zurückkehren.

Viele Routine-Wartungsarbeiten sind in so kleine Abschnitte aufgeteilt, dass sie in den nächtlichen Flugpausen staffinden können, ohne den Tagesbetrieb zu stören. Bevor größere Wartungsereignisse anstehen, verkauft Ryanair ihre Flugzeuge noch jung bereits weiter. Dadurch erreicht sie eine sehr hohe Einsatzbereitschaft ihrer immer jung gehaltenen Flotte. Durch ihre sehr großen Bestellmengen erhält sie beim Neukauf Mengenrabatte.

2014 hatte Ryanair mit einem Großauftrag bei Boeing für 100 Flugzeuge auch eine für sie maßgeschneiderte Version der Boeing 737 MAX 8 "gelauncht". Diese 737 MAX 200 wird 200 Passagiere befördern können, elf mehr als die heutige 737-800.



Weitere interessante Inhalte
Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter

Flugzeugstau in Renton Boeing: Probleme bei 737-Produktion

03.08.2018 - Nach Airbus hat nun auch Boeing Schwierigkeiten bei der ehrgeizigen Steigerung der Produktionsraten. Besonders im einzigen 737-Endmontagewerk Renton bei Seattle macht sich dies derzeit bemerkbar. … weiter

Turkish Airlines Täglich von Friedrichshafen nach Istanbul

27.07.2018 - Von Ende März 2019 an fliegt Turkish Airlines jeden Tag vom Bodensee-Airport zum neuen Flughafen in Istanbul. … weiter

Auswirkungen reichen bis Deutschland Flugbegleiterstreik bei Ryanair

25.07.2018 - Wegen eines Streiks ihrer Flugbegleiter kommt es am Mittwoch und Donnerstag im Netz von Ryanair zu jeweils rund 300 Flugstreichungen. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf