27.03.2018
FLUG REVUE

Weltgrößter Betreiber der 737-800Ryanair übernimmt 500. Boeing 737-800

Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat in Seattle ihre 500. Boeing 737-800 übernommen. Sie ist der größte Betreiber dieser Version.

Boeing 737-800 Ryanair

Fabrikneue Boeing 737-800 für Ryanair in Paradeaufstellung am Flughafen Boeing Field in Seattle. Normalerweise wird in jeder Arbeitswoche ein neues Flugzeugvon hier aus an die irische Fluggesellschaft übergeben. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Boeing veröffentlichte ein Video vom Eintreffen des fabrikneuen Flugzeugs aus Renton in Boeing Field. Von letzterem Flughafen aus übergibt Boeing seine Standardrumpfflugzeuge, die im benachbarten Tal in Renton endmontiert werden. Die 500. Boeing 737-800 für Ryanair trägt die Registrierung EI-GJK. Ryanair übernimmt derzeit pro Arbeitswoche typischerweise eine fabrikneue 737 von Boeing.

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft betreibt, bis auf eine einzelne Boeing 737-700 (EI-SEV) und drei Geschäftsreiseflugzeuge Gates Learjet 45, eine reinrassige Flotte von Boeing 737-800 mit 189 Passagiersitzen. Für das stationäre Mechaniker-Wartungs- und Kabinentraining in Stansted hat Ryanair außerdem eine gebrauchte Boeing 737-600 erworben.

Die Flugzeuge sind jeweils an "Basen" stationiert, von denen aus sie tagsüber in einem einfachen Pendelsystem zu ihren Zielorten ausschwärmen und nachts wieder zurückkehren.

Viele Routine-Wartungsarbeiten sind in so kleine Abschnitte aufgeteilt, dass sie in den nächtlichen Flugpausen staffinden können, ohne den Tagesbetrieb zu stören. Bevor größere Wartungsereignisse anstehen, verkauft Ryanair ihre Flugzeuge noch jung bereits weiter. Dadurch erreicht sie eine sehr hohe Einsatzbereitschaft ihrer immer jung gehaltenen Flotte. Durch ihre sehr großen Bestellmengen erhält sie beim Neukauf Mengenrabatte.

2014 hatte Ryanair mit einem Großauftrag bei Boeing für 100 Flugzeuge auch eine für sie maßgeschneiderte Version der Boeing 737 MAX 8 "gelauncht". Diese 737 MAX 200 wird 200 Passagiere befördern können, elf mehr als die heutige 737-800.



Weitere interessante Inhalte
Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter

Patriotische Polen LOT-787 erinnert an Polens Unabhängigkeit

12.06.2018 - Boeing hat den neuesten Dreamliner für die polnische Fluggesellschaft LOT mit einer Sonderlackierung in den Landesfarben geschmückt. Damit soll der Zweistrahler an die Wiedererlangung der polnischen … weiter

Boeing-Prototyp flog für Cathay Pacific Erste Boeing 777 kommt ins Museum

12.06.2018 - Die erstgebaute Boeing "Triple Seven" WA001 kommt nach 24 Jahren ins Museum. Das 1994 gebaute Flugzeug gehörte seit dem Jahr 2000 zur Passagierflotte von Cathay Pacific, die es nun dem Museum of … weiter

CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

Nach Flugunfall mit Southwest-737 Auch jüngere CFM56-7B müssen untersucht werden

02.05.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nach dem Triebwerksschaden bei Southwest vor etwa zwei Wochen eine weitere dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung veröffentlicht. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete