27.03.2018
FLUG REVUE

Weltgrößter Betreiber der 737-800Ryanair übernimmt 500. Boeing 737-800

Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat in Seattle ihre 500. Boeing 737-800 übernommen. Sie ist der größte Betreiber dieser Version.

Boeing 737-800 Ryanair

Fabrikneue Boeing 737-800 für Ryanair in Paradeaufstellung am Flughafen Boeing Field in Seattle. Normalerweise wird in jeder Arbeitswoche ein neues Flugzeugvon hier aus an die irische Fluggesellschaft übergeben. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Boeing veröffentlichte ein Video vom Eintreffen des fabrikneuen Flugzeugs aus Renton in Boeing Field. Von letzterem Flughafen aus übergibt Boeing seine Standardrumpfflugzeuge, die im benachbarten Tal in Renton endmontiert werden. Die 500. Boeing 737-800 für Ryanair trägt die Registrierung EI-GJK. Ryanair übernimmt derzeit pro Arbeitswoche typischerweise eine fabrikneue 737 von Boeing.

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft betreibt, bis auf eine einzelne Boeing 737-700 (EI-SEV) und drei Geschäftsreiseflugzeuge Gates Learjet 45, eine reinrassige Flotte von Boeing 737-800 mit 189 Passagiersitzen. Für das stationäre Mechaniker-Wartungs- und Kabinentraining in Stansted hat Ryanair außerdem eine gebrauchte Boeing 737-600 erworben.

Die Flugzeuge sind jeweils an "Basen" stationiert, von denen aus sie tagsüber in einem einfachen Pendelsystem zu ihren Zielorten ausschwärmen und nachts wieder zurückkehren.

Viele Routine-Wartungsarbeiten sind in so kleine Abschnitte aufgeteilt, dass sie in den nächtlichen Flugpausen staffinden können, ohne den Tagesbetrieb zu stören. Bevor größere Wartungsereignisse anstehen, verkauft Ryanair ihre Flugzeuge noch jung bereits weiter. Dadurch erreicht sie eine sehr hohe Einsatzbereitschaft ihrer immer jung gehaltenen Flotte. Durch ihre sehr großen Bestellmengen erhält sie beim Neukauf Mengenrabatte.

2014 hatte Ryanair mit einem Großauftrag bei Boeing für 100 Flugzeuge auch eine für sie maßgeschneiderte Version der Boeing 737 MAX 8 "gelauncht". Diese 737 MAX 200 wird 200 Passagiere befördern können, elf mehr als die heutige 737-800.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Piloten hätten Flug sofort abbrechen sollen Indonesischer Zwischenbericht zum Lion-Air-Absturz

28.11.2018 - Die indonesische Untersuchungsbehörde "Komite Nasional Keselamatan Transportasi" (KNKT) hat am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737 MAX 8 von Lion Air veröffentlicht. … weiter

Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter

Flugzeugunglück in Indonesien UPDATE: Abgestürzte Boeing 737 MAX geortet?

31.10.2018 - In Indonesien geht die Suche nach dem Wrack der am Montag bei einem Inlandsflug abgestürzten Boeing 737 MAX 8 weiter. Für die 189 Insassen besteht keine Überlebenshoffnung mehr. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner