09.12.2009
FLUG REVUE

Ryanair verhandelt über den Kauf von 200 Boeing 737-800

Bis Jahresende will die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Verhandlungen mit Boeing über den Kauf von 200 weiteren Flugzeugen abschliessen. Falls der Kauf bis dahin nicht zustande kommt, erwägen die Iren, bei Airbus zu kaufen oder ihr Wachstumstempo zu verlangsamen.

Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten und stünden möglicherweise bald vor dem Abschluss, bestätigte Ryanair-Sprecher Stephen McNamara gestern auf Anfrage der FLUG REVUE. Allerdings sei man sich über den Kaufpreis noch nicht einig geworden. "Wir liegen dicht beieinander", so der Sprecher.

Es gehe um 200 Boeing 737-800, die auf die bis Ende 2012 laufenden Auslieferungen von 300 Flugzeugen des gleichen Musters an Ryanair folgen sollten. Für das künftige Los sei man wegen der geringeren Stückzahl bereit, einen höheren Kaufpreis zu zahlen, jedoch nicht den bisher von Boeing gebotenen. Ryanair wünsche einen Abschluss bis Jahresende.

Das Unternehmen erwäge anderenfalls, vergleichbare Airbus-Muster zu bestellen. Man habe mehrfach Verhandlungen mit Airbus geführt. Im Sommer sei Unternehmenschef Michael O'Leary in dieser Sache zu Verhandlungen nach Frankreich gereist. Allerdings scheine Airbus Ryanair als festen Boeing-Kunden zu betrachten, der das Gegenangebot nur zum Preisdrücken einhole. Man werde jedoch den Flugzeughersteller wechseln und sogar die letzten 15 laufenden Optionen für die Boeing 737-800 gebührenpflichtig verfallen lassen, falls Airbus ein besseres Angebot mache.

Falls es mit keinem Hersteller zu einer Einigung komme, werde Ryanair eher ihr Wachstumstempo drosseln, als von ihr als zu hoch empfundene Preise zu bezahlen.



Weitere interessante Inhalte
Irische Low-Cost-Airline Ryanair streicht weitere Flüge bis März

28.09.2017 - Die Niedrigpreis-Airline will ihr Wachstum diesen Winter verlangsamen und 25 Flugzeuge weniger einsetzen. … weiter

Flugausfälle Ryanair streicht am Wochenende mehr Flüge als erwartet

18.09.2017 - Die irische Low-Cost-Airline Ryanair will ihre Pünktlichkeit verbessern und streicht in den kommenden sechs Wochen bis zu 2100 Flüge. Am Wochenende waren sogar mehr Verbindungen betroffen als … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF