01.02.2017
FLUG REVUE

Basen in London und Spanien geplantSAS will irische Betriebslizenz

Die Fluggesellschaft mit Sitz in Stockholm erhofft sich mit einem Air Operator Certificate (AOC) und Basen außerhalb Skandinaviens Kostenersparnisse.

Airbus_A330-300_SAS_Scandinavian_Airlines

Ein Airbus A330-300 in den Farben von SAS. Foto und Copyright: Airbus  

 

SAS Scandinavian Airlines will künftig mit einer neuen Betriebslizenz (AOC) in Irland und Basen in London und Spanien dem zunehmenden Kostendruck im Wettbewerb begegnen. Das teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Der neue Betrieb soll im Winter 2017/18 starten. Welche Flughäfen als neue Basen außerhalb Skandinaviens in Betracht kommen, gab SAS bislang nicht bekannt.

"Die Mehrheit des SAS-Flugbetriebs wird weiterhin in Skandinavien basiert sein", so Rickard Gustafson, President und CEO von SAS. Mit den neuen Basen wolle man das bisherige Angebot ergänzen und ein größeres Netzwerk für die Passagiere schaffen. Zudem geht es darum, den Kostennachteil gegenüber neuen Wettbewerbern zu verringern. Auch die Niedriegpreis-Fluggesellschaft Norwegian Airlines verfügt über ein AOC in Irland. So können Flugzeuge dort zugelassen und Mitarbeiter zu günstigeren Konditionen eingestellt werden.

Zusätzlich zum neuen AOC und den Basen außerhalb Skandinaviens plant SAS weitere strukturelle Maßnahmen, um Kosten einzusparen. Welche genau, teilte das Unternehmen nicht mit.




Weitere interessante Inhalte
Anteilsübernahme durch Grönland SAS und Dänemark ziehen sich bei Air Greenland zurück

13.09.2018 - Grönland will die Anteile von SAS und dem dänischen Staat erwerben und damit die Kontrolle über Air Greenland vollständig übernehmen. … weiter

Dreistaatliche nordeuropäische Airline Norwegen verkauft seine SAS-Anteile

27.06.2018 - Der Staat Norwegen hat seine Beteiligung an Scandinavian Airlines verkauft. Damit ist das Königreich nicht mehr Teilhaber der größten Fluggesellschaft Nordeuropas. … weiter

Menüs für Vegetarier und Veganer Fleischlose Mahlzeiten an Bord im Trend

12.12.2017 - Die internationalen Fluggesellschaften reagieren auf die steigende Nachfrage nach vegetarischen und veganen Gerichten an Bord. Die Ernährungsorganisation ProVeg hat sich die Menüs internationaler … weiter

USB-Anschlüsse SAS rüstet 5000 Economy-Sitze nach

24.05.2017 - Scandinavian Airlines (SAS) modifiziert die Recaro-Economy-Sitze in rund 40 Flugzeugen. … weiter

Neue Nonstop-Verbindung SAS fliegt von Stuttgart nach Stockholm

15.12.2016 - Scandinavian Airlines (SAS) nimmt ab März 2017 mit der Route Stuttgart - Stockholm eine neue Direktverbindung in den Flugplan auf. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt