30.07.2015
FLUG REVUE

Airbus macht Lieferpositionen für anderen Kunden freiSingapore Airlines kürzt ihre A350-Bestellung

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines hat ihre feste Bestellung bei Airbus für 70 Airbus A350-900 auf 63 Flugzeuge gekürzt. Ungewöhnlich ist der Grund der Auftragskürzung: Eine Bitte des Flugzeugherstellers Airbus.

Airbus A350-900 Singapore Airlines SIA

Singapore Airlines hat sieben Bestellungen ihrer A350 auf Bitten von Airbus gestrichen. Sie hält aber weitere 63 feste Bestellungen und 20 Optionen aufrecht. Foto und Copyright: Airbus  

 

Bei der Vorlage guter Quartalszahlen teilte Singapore Airlines am Mittwoch mit, sie habe "Produktionsslots" für sieben Flugzeuge aus ihrer A350-Bestellung, auf Bitten des Flugzeugherstellers Airbus, vertraglich "freigegeben". Damit bestünden jetzt noch feste Aufträge für 63 Airbus A350-900 durch SIA. Die schon zuvor vereinbarten 20 "Erwerbsoptionen" blieben bestehen.

Die laufende Flottenerneuerung von SIA werde durch die jüngste Auftragskürzung nicht beeinträchtigt, vielmehr habe man einige verbleibende A350-Auslieferungen vorziehen können und man könne bestehende Leasingverträge für Airbus A330-300 verlängern.

Das Freimachen der nicht näher benannten A350-Liefertermine durch Airbus deutet auf den bevorstehenden Großauftrag eines strategischen Kunden für die A350 hin. Dieser noch nicht bekannte Kunde scheint sieben frühe Liefertermine zu benötigen. Die Internet-Spekulationen über den möglichen A350-Kunden kreisen vor allem um Emirates oder Qantas.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

18.01.2018 - Boeing hat derzeit 171 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

17.01.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

01.12.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Malaysia Airlines Erster Airbus A350-900 mit First Class

01.12.2017 - Malaysia Airlines hat ihre erste A350 übernommen. Die Fluggesellschaft ist die bisher einzige, die den Flugzeugtyp mit einer ersten Klasse ausgestattet hat. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?