05.06.2013
aero.de

Sky Airlines stellt Flugbetrieb ein

Der türkische Charterflieger Sky Airlines gibt auf. Der Flugbetrieb werde "wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten" ausgesetzt, schreibt das Management auf der Internetseite der Airline.

Sky Airlines

Der türkische Charterflieger Sky Airlines gibt auf. Foto und Copyright: Sky Airlines  

 

Im November hatte bereits das deutsche Schwesterunternehmen German Sky Airlines seinen Flugbetrieb beendet und die geleaste Boeing-Flotte zurückgegeben. Beide Fluggesellschaften gehören zum türkischen Touristikkonzern Kayi Group.

Der ebenfalls der Kayi Group angehörende Düsseldorfer Reiseveranstalter GTI Travel meldete nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) vom Dienstag inzwischen Insolvenz an. Das Blatt beruft sich auf den Deutschen Reiseverband.

Nach Informationen der FAZ haben Millionenverluste im Airlinegeschäft die gesamte Kayi Group in eine wirtschaftliche Schieflage gebracht. Die Banken sollen dem Konzern am Montag den Geldhahn zugedreht haben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter

Russischer Zweistrahler im Flugtest MS-21 fliegt von Irkutsk nach Schukowski

18.10.2017 - Der erste Prototyp der Irkut MS-21-300 ist vom Werksflugplatz in Irkutsk zum Gromow-Flugforschungsinstitut bei Moskau geflogen, um die Flugerprobung dort fortzuführen. … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

18.10.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF