18.02.2011
aero.de

Skymark Airlines bestätigt Auftrag über vier Airbus A380

Skymark Airlines aus Japan hat vier Airbus A380 verbindlich bestellt. Nach Angaben von Airbus bestätigte Skymark damit eine entsprechende Grundsatzvereinbarung vom November 2010.

Airbus A380 Skymark

Airbus A380 im Design von Skymark. Grafik: Airbus  

 

Für Airbus ist dies vor allem auch ein strategischer Erfolg im traditionell eher Boeing-dominierten Japan.

Das Fluggerät in einem Listenpreiswert von 1,5 Milliarden US Dollar soll ab 2014 an den drittgrößten japanischen Carrier ausgeliefert werden. Die im Jahr 1996 gegründete Skymark reservierte zwei weitere A380 mit einer Option und ist der erste Programmkunde aus Japan.

Skymark will mit dem Airbus A380 ab Frühjahr 2015 Liniendienste zwischen Tokio Narita und den Zielen London, Frankfurt, Paris und New York aufbauen. Die im Inland mit 18 Boeing 737-800 und einem LCC-Modell am Markt aktive Fluggesellschaft erweitert ihr Profil damit auf den Geschäftsreiseverkehr zwischen den internationalen Finanzmetropolen.

Mit der Bestellung wagt sich Skymark aus dem Schatten ihrer großen japanischen Konkurrenten All Nippon Airways und Japan Airllines. "Mit der vierstrahligen A380 sind wir frei von ETOPS-Beschränkungen und überaus flexibel im Betrieb", sagte Skymark Vorstandschef Shinichi Nishikubo.

ANA und Japan Airlines betreiben in ihren Langstreckenflotten bisher Boeing 747-400, 777 sowie 767. Die japanischen Airports sind dagegen schon seit längerem Airbus-A380-Ziele. So steuern zum Beispiel SIA und LH Tokio-Narita mit Airbus A380 an.

Mehr zum Thema:

Airbus A380-Bestellungen und Auslieferungen

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg / HS


Weitere interessante Inhalte
Korean Air erlässt neue Regeln Keine Mitnahme von "Smartem Gepäck" mit fest eingebauten Batterien

16.01.2018 - Aus Brandschutzgründen nimmt Korean Air keine "Smarten Koffer" mit fest eingebauten Batterien mehr an Bord mit. Lassen sich die Batterien entfernen, dürfen die Koffer dagegen mitfliegen, ihre … weiter

Show-Nummer Emirates 100. Airbus A380

15.01.2018 - Emirates bricht alle Rekorde und übernahm bereits ihren 100. Airbus A380. Die Riesenflotte wird auch als fliegender Werbe- und Imageträger genutzt. Doch mit einer von Airbus dringend erhofften … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?