19.09.2018
FLUG REVUE

Flugbetrieb soll weitergehenSmall Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt.

Airbus A320 Small Planet Airlines

Airbus A320 Small Planet Airlines. Foto und Copyright: Small Planet Airlines  

 

Der Schritt erfolge aufgrund der angespannten finanziellen Lage des Unternehmens, wie Small Planet Airlines am Dienstagabend mitteilte. Der Insolvenzantrag soll es der Airline ermöglichen, das Unternehmen zu restrukturieren. 

Der Flugbetrieb von und nach Deutschland und den Niederlanden soll fortgeführt werden, alle Flugpläne bleiben laut Small Planet Airlines gültig. Gebuchte Tickets behielten ebenfalls ihre Gültigkeit. Das Luftfahrtbundesamt hat nach Angaben der Fluggesellschaft gegen die Weiterführung des Flugbetriebs keine Einwände geäußert. Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg habe den Insolvenzantrag genehmigt und als Sachverwalter Joachim Voigt-Salus bestellt.

Small Planet Airlines Deutschland erhielt im April 2016 die deutsche Flugbetriebsgenehmigung und fliegt für deutsche Reiseveranstalter zu Zielen am Mittelmeer, nach Ägypten und auf die Kanaren. Die Fluggesellschaft unterhält Basen in Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Paderborn, Hurghada und Amsterdam. Zur Flotte gehören seit dem Sommerflugplan 2018 neun Airbus A320 und A321.



Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Bessere Überwachung psychischer Erkrankungen Neue EASA-Regeln für Pilotengesundheit

30.07.2018 - Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat neue Regeln zur Überwachung von Piloten erlassen. Seit dem Germanwings-Unglück stehen mögliche, psychische Erkrankungen des fliegenden Personals im … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen