24.06.2016
aero.de

Ethiopian AirlinesSo werden bis zu 343 Passagiere in einer A350-900 fliegen

Ethiopian Airlines erhält, als zweite Star-Alliance-Gesellschaft nach Singapore Airlines, am 28. Juni ihren ersten Airbus A350-900. Die insgesamt 14 A350-900, die jetzt nach und nach in Addis Abeba einfliegen werden, haben eine relativ dicht eingerichtete Kabine. So sieht es im Inneren aus.

Airbus A350-900 Ethiopian Airlines Economy Class

Ethiopian Airlines Airbus A350-900 Economy Class. Foto und Copyright: Ethiopian Airlines  

 

Als kleinen Vorgeschmack auf die A350-900 veröffentlichte Ethiopian am Mittwoch zwei Bilder, die Rückansichten der Business und Economy Class zeigen.

Vorne reisen 30 Business-Class-Passagiere auf flach verstellbaren Sitzen und direkten Zutritt zum Gang von jedem Abteil sehr kommod. Hinten wird es mit 313 Economy-Sitzen so eng wie bei bisher keinem anderen A350-Betreiber.

Zum Vergleich: Lufthansa, die Ende des Jahres ihre ersten A350-900 erhalten soll, plant für das Flugzeug bei Kabinenausführungen mit 293 und 319 Sitzen. TAM und Finnair fliegen die A350-900 mit 297 Sitzen, Qatar Airways stattete ihre Flugzeuge für 283 Passagiere aus.

Trotz der engen Konfiguration verspricht Ethiopian Airlines breitere Sitze für alle Passagiere, die im Zusammenspiel mit der ausfeilten Klimatisierungs- und Lichttechnik der A350 "die Abgeschlagenheit nach langen Flügen verringern werden". Auf allen Plätzen geben große Touchscreens Einstieg in das neue IFE-Angebot der Airline.

Laut "Routes Online" plant Ethiopian Airlines erste Passagierflüge mit der A350 ab 01. August. Für einen Monat pendelt das Flugzeug zur Einführung dann auf kurzen Einsätzen zwischen Addis Abeba und Dubai - genug Zeit, um Crews mit der A350 vertraut zu machen.



Weitere interessante Inhalte
Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Airbus-Ultralangstreckenjet Erste A350 ULR an Singapore Airlines geliefert

22.09.2018 - Airbus hat am Samstag die erste A350-900 Ultra Long Range (ULR) an den Erstkunden Singapore Airlines (SIA) übergeben. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen