04.04.2012
FLUG REVUE

SR Technics liefert erstes VIP-Flugzeug pünktlich aus

Wie das Unternehmen heute bekannt gab lieferte SR Technics Mitte Februar das erste VIP-Flugzeug pünktlich an einen Kunden im Mittleren Osten aus.

Das Widebody-Flugzeug mit einer Standardkonfiguration für den Linienbetrieb wurde durch eine moderne Kabinenausstattung mit massgeschneiderten VIP-Elementen modifiziert, die neben speziell angefertigten Design-Details auch Klubsessel und -tische umfasst. Im Rahmen der Modifikation wurden neben anderen Funktionalitäten auch das neueste VIP In-flight Entertainment (IFE)-System und eine neue Stromversorgung installiert.

Die Arbeiten wurden im denkmalgeschützten, rund 4800 Quadratmeter grossen Bogenhangar in Zürich durchgeführt. Das VIP Completion Center von SR Technics wurde im Mai 2011 eröffnet. Der gut gesicherte Hangar gewährleistet absolute Diskretion während der Fertigung von Flugzeuginterieurs. Er ist modern und komfortabel ausgestattet, und verfügt über eine VIP-Lounge, einen Sitzungsraum sowie einen Conciergedienst.

Ein Team von Design- und Engineering-Experten, die aus der internationalen VIP-Branche rekrutiert wurden, leitete den erfolgreichen Abschluss des Wartungs- und Modifikationsprojekts für den Airbus und stellte sicher, dass die anspruchsvollen Qualitätsstandards des Kunden erfüllt wurden. Da das Flugzeug während des VIP-Ausbaus auch einen C-Check durchlief, erforderte dieses Projekt einen multidisziplinären Einsatz.

Während des Projekts stellte SR Technics seine Design- und Engineering-Capabilities unter Beweis. Dementsprechend wurde im Dezember 2011 die Zulassung als Herstellerbetrieb (Production Organization Approval/EASA 21G) vom Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt erteilt.

„Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass wir aufgrund der von SR Technics beim ersten
Flugzeug erbrachten Leistung eine Absichtserklärung für unser zweites Flugzeug unterzeichnet haben,“ sagte André Wall, President von SR Technics.



Weitere interessante Inhalte
Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

24.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

Ausbau des Amerika-Angebots im nächsten Jahr Eurowings fliegt Düsseldorf – New York

24.11.2017 - Ab April 2018 steuert Eurowings beinahe täglich aus Düsseldorf die US-Metropole New York an. Neu ab DUS sind auch Miami und Fort Myers. … weiter

Riesen-Reparatur in Kanada An-124 liefert A380-Triebwerk nach Goose Bay

24.11.2017 - Ein Ende September in Goose Bay gestrandeter Airbus A380 von Air France wird mit einem per Antonow angelieferten Austauschtriebwerk wieder flott gemacht, um zur eigentlichen Reparatur nach Europa … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

24.11.2017 - 336 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine der Lufthansa bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter

Bremer Regionaljet für unbefestigte Pisten Seltene VFW 614 kommt in Hamburger Airbus-Sammlung

22.11.2017 - Eine von nur 19 gebauten VFW 614 wird künftig Bestandteil der Airbus-Sammlung historischer Flugzeuge in Hamburg-Finkenwerder. Der in Bremen gebaute Zweistrahler parkte bisher versteckt auf dem … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA