23.03.2018
FLUG REVUE

Flüge nach DüsseldorfSun-Air fliegt innerdeutsch ab Friedrichshafen

Die dänische Regionalfluggesellschaft Sun-Air bedient von Juni an die Strecke Friedrichshafen - Düsseldorf. Später sind auch Flüge nach Hamburg geplant.

Dornier 328 JET von Sun-Air

Die dänische Regionalfluggesellschaft Sun-Air betreibt mit 16 Dornier 328 JET eine der weltweit größten Flotten des deutschen Kurzstreckenflugzeugs. Foto und Copyright: Sun-Air  

 

Das Flugangebot nach Düsseldorf ist laut Flughafen Friedrichshafen speziell auf Geschäftsreisende zugeschnitten, mit jeweils einem Morgen- und einem Abendflug von montags bis freitags sowie einem Abendflug jeweils sonntags. Sun-Air setzt auf der Strecke Dornier 328 JET ein. "Sun-Air ist Betreiber der weltweit größten Dornier-328-JET-Flotte – und fliegt damit ein Flugzeug, das einen Traditionsnamen trägt, der eng mit Friedrichshafen verbunden ist“, so Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH.

Die Zweistrahler verfügen über 32 Sitzplätze. Angeboten werde ein an der Business Class orientierter Bordservice. Wenn die Verbindung Friedrichshafen - Düsseldorf erfolgreich etabliert ist, will Sun-Air ab Friedrichshafen auch Morgen- und Abendflüge nach Hamburg anbieten, so der Flughafen Friedrichshafen in einer Pressemitteilung.

Sun-Air arbeitet seit 1996 als Franchisepartner von British Airways im Flugbetrieb und in der Vermarktung eng mit der britischen Fluggesellschaft zusammen. Alle Flüge werden unter BA-Nummer durchgeführt und die Flugzeuge sind in den Farben von British Airways lackiert. Buchungen sind ab dem 9. April über die Website von British Airways möglich.

Sun-Air wurde 1978 im dänischen Billund als Regionalfluggesellschaft gegründet. Die Airline hat 230 Angestellte und verfügt über 25 Flugzeuge im Eigenbesitz, davon 16 Dornier 328 JET. Das Unternehmen bietet unter dem Namen „Joint Jet“ auch Charter-, Fussball- und Ambulanzflüge an und führt für Airbus-Shuttleflüge zwischen Augsburg und Marseille durch. 



Weitere interessante Inhalte
Europaverkehr mit vier Airbus A321 IAG gründet neue Tochter in Österreich

28.06.2018 - Die International Airlines Group (IAG), Mutterholding von British Airways, Iberia und Vueling, gründet in Österreich eine neue Airline-Tochter: LEVEL. … weiter

Dritte Parallelbahn für Londons Drehkreuz Britisches Parlament stellt Weichen für Heathrow-Erweiterung

26.06.2018 - Im jahrzehntelangen Tauziehen um die Erweiterung des Flughafens London-Heathrow zeichnet sich eine Entscheidung für eine Erweiterung ab. Nach dem Kabinett stimmte auch das Parlament für die dritte … weiter

European Aviation Network LTE-Bodennetz ist betriebsbereit

05.02.2018 - Das von der Deutschen Telekom, Inmarsat und Nokia entwickelte European Aviation Network (EAN) soll schon bald beim Erstkunden British Airways für zuverlässiges und schnelles Internet an Bord sorgen. … weiter

Bodensee-Airport DFS löst Austro Control in Friedrichshafen ab

31.01.2018 - Zum 1. Juli wechselt der Bodensee-Airport vom österreichischen Flugsicherungsanbieter Austro Control zur DFS Aviation Services. Diese unterstützt sie den Flughafen auch bei der Modernisierung. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

30.01.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg