11.02.2016
aero.de

Flug LX1017Defekte Enteisungsanlage zwingt A320 zu Landung in Stuttgart

Ein Airbus A320 von Swiss musste am Mittwoch seinen Flug LX1017 von Düsseldorf nach Zürich für eine außerplanmäßige Zwischenlandung in Stuttgart unterbrechen.

Airbus A320 Swiss Zürich

Airbus A320 von Swiss. Foto und Copyright: Patrick Hoeveler  

 

Der Stopp der HB-IJX in Stuttgart "erfolgte, weil das De-Icing System (Enteisungsanlage), welches dafür sorgt, dass die Tragflächen bei einem Flugzeug nicht verreisen, während des Fluges von Düsseldorf nach Zürich ausgefallen ist", erklärte eine Swiss-Sprecherin gegenüber aero.de.

Da in Zürich aufgrund des Wetters "die Möglichkeit einer Vereisung im Sinkflug durch die Wolken sehr groß" gewesen sei, "war eine Landung ohne das De-Icing System nicht erlaubt", sagte die Sprecherin weiter. Aus diesem Grund habe sich die Cockpit Crew für eine Zwischenlandung in Stuttgart entschieden.

In Stuttgart wurde die Enteisungsanlage repariert und das Flugzeug aufgetankt, um den Flug nach Zürich fortsetzen zu können.



Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N