25.01.2016
aero.de

KostendruckThai Airways verlegt Flugzeug-Auslieferungen

Thai Airways verlegt die Auslieferung 14 neuer Langstreckenflugzeuge. Die Sparmaßnahme betreffe zwölf Airbus A350-900 und zwei Boeing 787-9 mit Lieferterminen in diesem und den nächsten beiden Jahren, teilte die Gesellschaft nach einer Sitzung ihres Führungsstabs mit.

Airbus A350 Fertigung Thai Airways Bild 2

Bugsektion der ersten A350 für Thai Airways. Foto und Copyright: Airbus  

 

Zwar konnte Thai ihre Auslastung 2015 von 68,9 auf 73,3 Prozent verbessern, das Star-Alliance-Mitglied steht aber nach wie vor unter erheblichem Kostendruck.

Thai Airways hat acht A350-900 direkt bestellt und will vier weitere Flugzeuge leasen. Eigentlich sollten die Lieferungen Mitte 2016 beginnen, nun wird Thai frühestens 2018 A350 fliegen. Die Airline will mit Airbus, Boeing und Leasingfirmen jetzt über einen neuen Lieferplan beraten.

Den genauen Umfang der Sparmaßnahmen will Thai zum Quartalsende bekannt geben. Angesichts heftiger Verluste hatte man in Bangkok bereits vor einem Jahr Gegenmaßnahmen ergriffen: Thai Airways trennte sich von Mitarbeitern und Flugzeugen.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg