25.04.2017
FLUG REVUE

Arbeiten in der LuftfahrtTraineeprogramm der Lufthansa Technik

Bei Lufthansa Technik beginnt die Bewerbungsphase für das „StartTechnik“-Traineeprogramm. Das Angebot richtet sich an Studienabsolventen aus den Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften.

Ausbildung 2017 bei Lufthansa Technik

Das Traineeprogramm bei der Lufthansa Technik dauert 18 Monate. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Das internationale Traineeprogramm bietet unterschiedliche Schwerpunkte. Nach einem dreiwöchigen Umlauf zum Kennenlernen des Unternehmens bewähren sich die Trainees in vier Projekten, beispielsweise im internationalen Netzwerk der Lufthansa. Das internationale Programm beginnt im Oktober und dauert 18 Monate.

Abhängig vom eigenen Interesse erfolgen die Praxiseinsätze in verschiedenen Bereichen des Unternehmens. Für Ingenieure kann das die Flugzeugwartung, Geräteversorgung oder auch der Bereich Triebwerke sein. Für Absolventen eines wirtschaftlichen Studiengangs kommen zum Beispiel Finanz- und Rechnungswesen, Einkauf oder Controlling infrage.

Viele Großunternehmen bereiten ihr Nachwuchskräfte in Förderprogrammen auf den Einsatz im Konzern vor. Die Trainees können so die unterschiedlichen Abteilungen der Firma kennenlernen, erste Kontakte knüpfen und sich auf ihren späteren Einsatz vorbereiten. Die Lufthansa Technik bietet das Traineeprogramm „StartTechnik“ seit April 2008 an.



Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Erste automatisierte Wärmetauscher-Dampfreinigungsanlage

25.09.2018 - Lufthansa Technik hat die weltweit erste automatisierte Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher in Betrieb genommen. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter

Initiative der EU-Kommission Hamburg wird Modellregion für Drohnen

08.06.2018 - Die Hansestadt ist eine der ersten Städte der Urban Air Mobility (UAM) Initiative der Europäischen Kommission. Im Fokus stehen zivile Nutzungsmöglichkeiten von unbemannten Drohnen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt