04.03.2013
aero.de

Turkish Airlines sagt A320-Auftrag kurzfristig ab

Turkish Airlines verhandelt mit Airbus weiter über einen Großauftrag für neue A320 und A320neo.

"Es wird weitere Gespräche geben", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft aero.de. Die Unterzeichnung eines Vorvertrags über bis zu 120 Airbus Mittelstreckenjets am Rande des Türkei-Besuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel war zuvor in letzer Minute abgesagt worden. Airbus-Manager Günter Butschek reiste unverrichteter Dinge wieder aus der Türkei ab.

Turkish Airlines habe von Airbus gefordert, bei der Produktion der A320 türkische Zulieferbetriebe stärker zu berücksichtigen, will das Nachrichtenmagazin "Focus" erfahren haben.

Turkish Airlines hatte im November eine geplante Bestellung von Airbus A380 oder Boeing 747-8 Großraumjets zu Gunsten kleinerer Flugzeuge zurückgestellt. Die Airline soll nicht nur mit Airbus sondern auch mit Boeing und Bombardier über neue Mittelstreckenjets für ihre Flotte in Verhandlungen stehen.

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte der türkische Wettbewerber Pegasus Airlines bei Airbus einen Festauftrag über 75 A320neo platziert. Je nach Bedarf kann Pegasus weitere 25 Flugzeuge mit Optionen nachbestellen.

Auf ihren Interkontlinien will Turkish Airlines vorerst weiter auf mittelgroße Jets der Serien Airbus A330 und Boeing 777 setzen. So könne man wichtige Linien in die Vereinigten Staaten und nach Asien zweimal täglich anbieten, sagte Turkish Airlines-Chef Temel Kotil.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Zweiklassenbestuhlung mit großen Monitoren Turkish Airlines übernimmt erste A321neo

01.08.2018 - Turkish Airlines hat in Hamburg ihre erste A321neo übernommen. Der Zweistrahler der neuen Generation ist bei THY mit 182 Plätzen in zwei Klassen bestuhlt. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen