31.01.2017
FLUG REVUE

US-Sportfinale im Flug sehenTurkish Airlines überträgt "Super Bowl"

Am 5. Februar überträgt Turkish Airlines das amerikanische NFL-Finale "Super Bowl" live an Bord ihrer Flugzeuge mit Internet.

Boeing 777-300ER Turkish Airlines

Auf Langstreckenflügen mit Internet will Turkish Airlines das "Super Bowl"-Finale übertragen. Foto und Copyright: Turkish Airlines  

 

Passagiere könnten am 5. Februar 2017 das Finale der National Football League in allen Flugzeugen mit Internetverbindung live mitverfolgen, kündigte Turkish Airlines am Dienstag an. 

„Wir bringen unsere Fluggäste nicht nur zu den meisten Destinationen weltweit, sondern wir möchten den Passagieren auch immer das bestmögliche Flugerlebnis bieten. Wir freuen uns daher, in über 9000 Meter Höhe den Super Bowl, als die meist gesehene Sendung des US-amerikanischen Fernsehens, live zu übertragen und den Passagieren unseren neuen Werbespot während der Ausstrahlung präsentieren zu dürfen“, sagte Ahmet Olmuştur, Marketingvorstand von Turkish Airlines.

Erst letzte Woche hatte Turkish Airlines ihr neues Inflight-Entertainment-System vorgestellt: Es bietet über 800 abrufbare Fernsehsendungen in 23 verschiedenen Sprachen, 700 Musikalben, sieben Live-Fernsehkanäle sowie elf „barrierefreie“ Filme mit speziellen Audio-Kommentaren und Untertiteln an. Das optimierte Inflight-Entertainment-System wird bei Langstreckenflügen in der Business Class durch Samsung Galaxy S2-Tablets und Denon-Kopfhörer ergänzt.

Das Star-Alliance-Mitglied Turkish Airlines bedient weltweit mehr als 290 Destinationen in 117 Ländern mit einer Flotte von 335 Flugzeugen. In Deutschland fliegt Turkish Airlines bis zu 380 Mal wöchentlich ab Berlin, Bremen, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Karlsruhe/Baden-Baden, Köln, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, München und Münster/Osnabrück in die Türkei und bietet über das Drehkreuz Istanbul Atatürk International Umsteigeverbindungen nach Nahost, Asien und Afrika.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Vergrößerter Airbus-Spezialtransporter Beluga XL startet zum Erstflug

19.07.2018 - Am Donnerstag ist in Toulouse der erste Spezialtransporter der neuen Generation Beluga XL zum Erstflug gestartet. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Boeing nimmt am Flugprogramm teil

13.07.2018 - Auf der Farnborough International Airshow wird der US-Hersteller die Boeing 737 MAX 7 und die Boeing 787-8 Dreamliner im Flug zeigen. Ausgestellt werden Zivil- und Militärflugzeuge sowie Boeings … weiter

Spezialtransporter vor dem Erstflug Beluga XL beginnt Rolltests

12.07.2018 - Bei Airbus in Toulouse hat der erste Spezialtransporter Beluga XL am Mittwoch Rolltests auf der Startbahn aufgenommen. Damit rückt der Erstflug in greifbare Nähe. … weiter

Neue Generation des größten Großraum-Twins Boeing baut erste fliegende 777X

10.07.2018 - Im Boeing-Endmontagewerk Everett, nördlich von Seattle, hat die Endmontage der ersten beiden fliegenden Boeing 777X begonnen. Die Zweistrahler mit neuesten Triebwerken und neuen CFK-Flügeln entstehen … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg