19.11.2015
FLUG REVUE

Airbus A330 mit SondermarkierungenTurkish Airlines wirbt für die türkische Wirtschaft

Um internationale Investoren für ein Engagement in der Türkei zu bewegen hat Turkish Airlines einen Airbus A330 mit Sondermarkierungen und dem Schriftzug "Invest in Turkey" versehen.

airbus-a330-200-turkish-airlines-invest-in-turkey

Mit diesem Airbus A330-200 will Turkish Airlines für Investitionen in der Türkei werben. Foto und Copyright: Turkish Airlines  

 

Der Airbus A330-200 mit der Kennung TC-JIZ erhielt die Sondermarkierung, um der staatlichen Agentur zur Unterstützung von Investitionen (ISPAT) bei ihren Bemühungen zu helfen, internationale Investoren für das Land  zu gewinnen. Von der Zusammenarbeit mit Turkish Airlines erhofft sich die vor zwölf Jahren gegründete Agentur weltweite Aufmerksamkeit.



Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Airbus-Spezialtransporter "Power on" für Beluga XL für Ende 2017 geplant

10.10.2017 - In Toulouse entsteht die erste Beluga XL. Derzeit wird unter anderem die Elektrik installiert, die noch dieses Jahr erstmals eingeschaltet werden soll. … weiter

Tianjin Airbus eröffnet A330-Auslieferungszentrum in China

20.09.2017 - Der europäische Flugzeughersteller hat in Tianjin hat sein neues Completion and Delivery Centre für die A330 eingeweiht. Gleichzeitig wurde die erste A330 an Tianjin Airlines ausgeliefert. … weiter

Weniger Flüge mit größeren Flugzeugen Medien: Turkish Airlines erwägt 747-8-Beschaffung

07.09.2017 - Laut Medienberichten der türkischen Zeitungen "Hürryet" und "Daily Sabah" aus Istanbul verhandelt Turkish Airlines derzeit mit Boeing über die mögliche Beschaffung von bis zu acht Boeing 747-8 … weiter

Gericht ordnet Übernahme der Kosten an Pöbelnder US-Passagier muss Flugumkehr bezahlen

31.08.2017 - Fast 100.000 Dollar soll ein pöbelnder Passagier von Hawaiian Airlines bezahlen, weil sich der Kapitän seinetwegen zu einer teuren Umkehr hatte entschließen müssen. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA