27.03.2013
aero.de

Tyrolean an Mitarbeiter: Umzug oder Abflug

Bis zu 100 Mitarbeiter von Tyrolean Airways müssen sich auf einen Umzug von Innsbruck nach Wien einstellen - oder das Unternehmen verlassen. In Wien will die Austrian Airlines Group in Zukunft alle Verwaltungsaufgaben konzentrieren.

Fokker F70 Austrian arrows

Fokker F70 im Austrian arrows Design. Foto und Copyright: Austrian Airlines Group  

 

"Die meisten Mitarbeiter der Tyrolean arbeiten heute in der Luft oder in Wien", sagte Tyrolean Geschäftsführer Klaus Froese. "Wir müssen unsere wenigen Ressourcen in der Verwaltung am Drehkreuz Wien konzentrieren, um noch schlagkräftiger zu werden."

Mit der Zusammenlegung der Verwaltung am Standort Wien sollen "die noch bestehenden Doppelgleisigkeiten innerhalb der Austrian Airlines Group" beseitigt werden, heißt es in einer am Mittwoch versandten Unternehmensmitteilung.

Tyrolean Airways will die bis zu 100 betroffenen Mitarbeiter nur am Standort Wien weiterbeschäftigen. Für Beschäftigte, die nicht umziehen wollen oder können, soll ein Sozialplan entwickelt werden. Die Zusammenlegung der Verwaltung in Wien soll innerhalb eines Jahres geschehen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Austrian Airlines Duales Studium Aviation Management

19.02.2018 - Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines bildet ab März 2018 gemeinsam mit der Hochschule Worms Luftverkehrsmanager aus. Zielgruppe sind vor allem Österreicher. … weiter

Flugzeuge für Kurz- und Langstrecken Austrian Airlines: Die Flotte

25.01.2018 - Für ihre europäischen Routen und die Langstrecken ab Wien betreibt Austrian Airlines in ihrer Flotte über 80 Flugzeuge vom Turboprop Q400 bis hin zur Boeing 777-200ER. … weiter

Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Austrian Airlines Abschied von der Fokker-Flotte

30.11.2017 - Nur noch eine Fokker 100 ist im Dienst bei Austrian Airlines. Ende Dezember ist dann auch für sie Schluss. Neue Embraer 195 ersetzen die in die Jahre gekommenen Regionalflugzeuge. … weiter

Erster Kurs startet in Bremen Austrian bildet wieder junge Piloten aus

17.11.2017 - Am Donnerstag starteten 24 Nachwuchspiloten ihre Ausbildung zur Pilotin bzw. zum Piloten bei Austrian Airlines. Bereits in Kürze wird ihr erster Trainingsflug in Goodyear, Arizona, stattfinden. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert