16.11.2016
aero.de

AirlinesUnited steigt von 737-700 auf 737 MAX um

United Continental nimmt Abstand von 65 Boeing 737-700, die man Anfang des Jahres in zwei Aufträgen bestellte. Anstelle der 737-700 wird Boeing nächstes Jahr vier 737-800 und zu einem späteren Zeitpunkt 61 weitere 737 MAX liefern, teilte United Continental am Dienstag mit.

Boeing 737 MAX 9 United Airlines

Boeing 737 MAX 9 im Design von United Airlines. Grafik und Copyright: United Airlines  

 

Boeing stach mit der 737-700 im Januar und März die Bombardier CSeries aus, die United ebenfalls in Betracht gezogen hatte. "Wir freuen uns darüber, dass United jetzt noch mehr MAX in ihre Flotte nehmen wird", kommentierte Boeing-Sprecher Doug Alder den Wechsel von der 737-700 auf das Nachfolgemodell.

United plant jetzt mit 150 737 MAX, von denen 99 in der größten Ausführung 737 MAX 9 bestellt wurden. Für den Regionalpartner Republic kauft United 24 Embraer E175 und kündigte an, kurzfristigen Bedarf in ihrem Flugzeugpark auch am Gebrauchtmarkt einzudecken.

In den letzten Monaten zeichnet sich in der Airlinebranche ein Trend zur Vorsicht ab: American, Delta, Southwest Airlines, Turkish Airlines und IAG koordinierten mit Airbus und Boeing unlängst ebenfalls spätere Liefertermine.



Weitere interessante Inhalte
Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

BBJ für König und Regierung Neuer niederländischer Regierungsjet trifft ein

03.05.2018 - Am Mittwoch ist auf dem niederländischen Luftwaffenstützpunkt Woensdrecht fabrikneu der künftige Boeing-Regierungsjet unserer Nachbarn gelandet. … weiter

Nach Flugunfall mit Southwest-737 Auch jüngere CFM56-7B müssen untersucht werden

02.05.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nach dem Triebwerksschaden bei Southwest vor etwa zwei Wochen eine weitere dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung veröffentlicht. … weiter

Nach Triebwerksschaden bei Southwest Rund 500 CFM56-7B müssen zur Inspektion

23.04.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA und die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA haben nach dem tödlichen Flugunfall bei Southwest dringliche Lufttüchtigkeitsanweisungen herausgegeben. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg