25.10.2017
FLUG REVUE

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubtUSA verschärfen Passagierkontrollen

Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in der Kabine unnötig werden.

Sicherheitskontrolle Handgepaeck Durchleuchtung

Das Handgepäck wird auf USA-Flügen künftig noch genauer kontrolliert. Dabei werden auch elektronische Geräte auf versteckten Sprengstoff geprüft. Foto und Copyright: TSA  

 

Die neuen Vorschriften gelten ab Donnerstag und betreffen alle Fluggäste auf dem Weg in die USA. Rund 2000 Linienflüge mit rund 330.000 Passagieren landen täglich in den USA. Die im Juni mit einer Umsetzung binnen 120 Tagen angekündigten Maßnahmen sollen helfen, das zeitweise erwogene Verbot von Laptop-Computern in der Kabine zu vermeiden. Verschärft wurden bereits die Maßnahmen zum Auffinden von Sprengstoff. Erweiterte Sicherheitskontrollen mit Befragungen der Passagiere zu ihren Reiseumständen kommen nun hinzu.

Für die Fluggäste bedeutet dies, sich auf längere Abfertigungszeiten einzurichten und möglichst etwas früher zu erscheinen. Teilweise wird auch das automatische Aufgeben von Gepäck für USA-Flüge ausgesetzt, zum Beispiel bei Cathay Pacifc Airways in Hong Kong. Der Chef der Linienairline-Organisation IATA, Alexandre de Juniac, sagte, normalerweise würden die Airlines über spezifische Bedrohungslagen informiert, bevor die Sicherheitsvorschriften verschärft werden müssten. Dies sei in diesem Fall nicht geschehen. Fluggäste dürfen weiterhin elektronische Geräte im Handgepäck mitführen, sie müssen sich aber darauf einstellen, diese einzeln heraus zu nehmen und beim Durchleuchten vorführen zu müssen.



Weitere interessante Inhalte
Nahtlose Bahn-Anschlussfahrt für LH-Passagiere Lufthansa baut Express Rail aus

05.09.2018 - Die Deutsche Lufthansa erweitert ihr Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn. Künftig können Lufthansa-Fluggäste irdisch zu 20 deutschen Express Rail-Zielen weiterreisen. … weiter

Verkehrsminister trifft sich mit Branchenvertretern Lotsengewerkschaften wollen am Luftfahrtgipfel teilnehmen

30.08.2018 - Die Gewerkschaft der Flugsicherung und die Trade Union Eurocontrol Maastricht wollen an einem Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit Branchenvertretern teilnehmen, das der Hamburger … weiter

Deutsche Frachtairline wächst Elfte Boeing 777F für AeroLogic

29.08.2018 - Die Leipziger Frachtairline AeroLogic erhält eine elfte Boeing 777. Der zusätzliche Frachter wird von Lufthansa Cargo für die Tochter geleast und ausschließlich für Lufthansa Cargo vermarktet. … weiter

Alternative für eilige Reisende Lufthansa: Lounge oder Lunchpaket?

28.08.2018 - Als Trostpflaster für eilige Passagiere, die einen Loungebesuch zeitlich nicht mehr schaffen, testet Lufthansa ab September in München eine neue Verpflegungsoption zum Mitnehmen unter dem Namen … weiter

Flughafen Frankfurt Flugsteig G soll 2021 fertig sein

17.08.2018 - Fraport hat die Baugenehmigung für den zweiten Bauabschnitt von Terminal 3 erhalten. Flugsteig G soll vor allem auf Niedrigpreis-Airlines ausgerichtet sein. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N