13.09.2012
FLUG REVUE

Vereinigung Cockpit VC Widerstand gegen FlugdienstzeitregelungVC kündigt Widerstand gegen Flugzeiten an

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat sich klar gegen die von der EASA geplanten Flugdienstzeitenregelung ausgesprochen. Es sei Aufgabe der Politik, diesen Wanhsinn jetzt zu beenden, sagte VC-Präsident Ilja Schulz auf der ILA in Berlin.

Malev Q400 Cockpit

Blick ins Cockpit der Bombardier Q400 von Malev (C) Malev Photo  

 

"Mit diesen Regelungen können wir, die Piloten, die Sicherheit der Passagiere nicht mehr garantieren", fand Ilja Schulz, der Präsident der Pilotenvereinigung Cockpit (VC), auf der ILA in Berlin, deutliche Worte. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat den Entwurf einer Neuregelung der Flugdienst- und Ruhezeiten fur Piloten vorgelegt, der Mitte nächsten Jahres europaweit gelten soll. Demnach dürfen Piloten bis zu elf Stunden nachts arbeiten, was von der VC vehement abgelehnt wird. "LKW-Fahrer dürfen maximal neun Stunden nachts arbeiten, und das mit Pausen" sagte er. Laut einer Umfrage der VC unter ihren Mitgliedern haben 93 Prozent der Befragten angegeben, aufgrund von Übermudung bereits Fehler im Cockpit gemacht zu haben. Die VC-Position wird nach Angaben von Ilja Schulz durch wissenschaftliche Gutachten unterstüzt, die von der EASA selbst in Auftrag gegeben worden sind. "Bei dem jetzigen Entwurf wurde den wirtschaftlichen Interessen der Airlines mehr Platz gegeben als den wissenschaftlichen Erkenntnissen", sagte Schulz. "Wir wollen nicht weniger arbeiten, sondern nur die Übermüdung verhindern", ergänzte VC-Sprecher Jörg Handwerg die Ausführungen des VC-Präsidenten.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

25.05.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Additive Fertigung im Triebwerksbau MTU Aero Engines gründet 3D-Druck-Abteilung

25.05.2018 - Schon seit 2013 läuft bei MTU die Serienfertigung von 3D-gedruckten Boroskopaugen für den A320neo-Getriebefan. Nun intensiviert der Münchner Triebwerksbauer sein Engagement im Bereich der additiven … weiter

Einflottung ab 2020 Germania bereitet sich auf A320neo vor

24.05.2018 - Germania hat 25 Airbus A320neo bestellt, die ab Januar 2020 übernommen werden sollen. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen bei der deutschen Airline. … weiter

Nolinor Aviation Modernes Glascockpit für Boeing-Oldie

23.05.2018 - Die kanadische Charter- und Frachtfluggesellschaft Nolinor Aviation lässt eine mehr als 35 Jahre alte Boeing 737-200 mit neuer Avionik nachrüsten. … weiter

Billigtarif für Nordamerika-Flüge Lufthansa Group führt Economy "Light" ein

22.05.2018 - Passagiere von Lufthansa, Swiss, Brussels Airlines und Austrian Airlines können vom Sommer an einen neuen Basistarif buchen. Er umfasst Handgepäck und Verpflegung an Bord. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt