21.03.2017
FLUG REVUE

Vietnam AirlinesMit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken eingesetzten Dreamliner.

airbus-a350-xwb-vietnam-airlines-erstflug

Der Airbus A350 XWB in der Vietnam Airlines Lackierung. Foto und Copyright: Airbus/Pigeyre  

 

Vietnam Airlines fliegt 2018 sechs Mal wöchentlich von Frankfurt in die vietnamesische Hauptstadt Hanoi. In das wirtschaftliche Zentrum des Küstenstaates, Ho-Chi-Minh-Stadt, wird die A350-900 vier Mal pro Woche fliegen. Die etwa 9.500 Kilometer Flugstrecke soll der Jet in 10,5 Stunden nonstop zurücklegen.

Der Zweistrahler verfügt in der Konfiguration für Vietnam Airlines insgesamt über 305 Sitzplätze. Hiervon entfallen 29 auf die Business Class, 36 auf Premium Economy und die verbleibenden 240 auf die Economy Class. Nach Angaben von Vietnam Airlines bietet die A350-900 zehn Prozent mehr Kapazität gegenüber der bisher eingesetzten Boeing 787.

Die zu mehr als der Hälfte aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFK) bestehende A350-900 hat, anders als die Vorgänger A300 bis A340, keinen kreisrunden Rumpfquerschnitt, sondern eine verbreiterten Rumpf mit steileren Seitenwänden und 5,60 m Durchmesser. Vorteil dieser Bauweise ist etwas mehr Schulter- und Kopffreiheit für die Passagiere an den Fensterseiten.

Vietnam Airlines hat insgesamt 14 Airbus A350-900 bestellt. Sieben Flugzeuge wurden ausgeliefert, der Rest folgt bis 2019. Im Liniennetz der Fluggesellschaft werden die A350-900 unter anderem für die Destinationen Paris, Shanghai und Tokio eingesetzt.



Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter

Versicherer bewertet deutsche Verkehrsflughäfen Allianz zählt Vorfeld-Schadensfälle

03.07.2018 - Pünktlich zur sommerlichen Ferien-Reisewelle hat der Versicherungskonzern Allianz die vergangenen Schadensmeldungen von deutschen Verkehrsflughäfen analysiert. Vorfeldfahrzeuge sind demnach die … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg