16.12.2015
FLUG REVUE

Längstes Familienmitglied setzt sich durchVirgin America erweitert Flotte um zehn Airbus A321neo

Die amerikanische Niedrigpreisfluggesellschaft Virgin America least zehn Airbus A321neo und nimmt damit erstmals auch das größte Airbus-Standardrumpfmuster in den Bestand auf.

Airbus A320 Virgin America

Nach 58 Airbus A319 und A320 (Foto) wird Virgin America künftig auch zehn A321neo leasen. Foto und Copyright: Virgin America  

 

Die zehn A321neo werden bei GECAS geleast und mit CFM-Triebwerken ausgestattet, teilte Virgin America mit. Sie böten mehr Kapazität, mehr Reichweite und Raum für "zusätzliche Umsatzbringer". Damit spielt Virgin America offenbar auf Gerüchte an, sie wolle im Bug eine transkontinentale Business Class mit Liegesesseln installieren. Die Treibstoffeffizienz steige um bis zu 20 Prozent, so die Airline.

Der Airbus A321neo ist bereits jetzt das erkennbare Top-Modell der neuen A320neo-Familie, auf das schon fast die Hälfe aller Neubestellungen entfällt. Virgin America erhält ihre ersten A321neo ab dem ersten Quartal 2017 und bis zum dritten Quartal 2018. Damit wird sie zu den ersten A321neo-Betreibern der Variante mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken gehören.

Mit 185 Passagiersesseln ist die A321neo bei Virgin America kapazitätsseitig 24 Prozent größer als die bisherige A320. Virgin America betreibt bereits 58 Flugzeuge der A320-Familie, nämlich A320 und A319. Bis zum Eintreffen der ersten A321neo wird die "ceo"-Flotte noch um fünf A320 wachsen. Die 2007 gegründete Virgin America beschäftigt 3000 Mitarbeiter und will bis März 2016 ihr Streckennetz auf 24 Ziele in den USA und Mexiko erweitern.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus-Standardrumpffamilie Enders: A321 ist derzeit gross genug

15.02.2018 - Bei der Konzern-Pressekonferenz äußerte sich Airbus-Konzernchef Tom Enders am Donnerstag auch über das mögliche Größenwachstum der Standardrumpffamilie. … weiter

Neue Langstreckenversion überquert den Atlantik Airbus A321LR fliegt nach New York

14.02.2018 - Der erste Airbus A321neo der neuen Langstreckenversion A321LR ist am Dienstag aus Paris nach New York geflogen. Airbus will damit die neuen Fähigkeiten der jüngsten Version demonstrieren. … weiter

Große Langstreckenversion der neo-Familie Airbus A321LR zieht nach Toulouse um

01.02.2018 - Der erste Airbus A321LR fliegt am Donnerstag, einen Tag nach seinem erfolgreichen Erstflug in Finkenwerder, aus Hamburg nach Toulouse, wo seine weiteren Tests stattfinden. … weiter

Neue Langstreckenversion UPDATE: Erfolgreicher Erstflug der A321LR in Hamburg

31.01.2018 - Bei Schmuddelwetter ist die erste A321LR am Mittwoch um 11:06 Uhr von Hamburg-Finkenwerder aus zu ihrem etwa zweieinhalbstündigen Erstflug gestartet. … weiter

Neue Verkehrsflugzeuge werden teurer Airbus und Boeing erhöhen die Listenpreise

22.01.2018 - Wenige Tage nach Airbus hat auch Boeing neue Listenpreise für die hauseigenen Verkehrsflugzeuge veröffentlicht. Listenpreise geben nur einen groben Anhaltspunkt über die tatsächlich vereinbarten … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert