23.11.2015
FLUG REVUE

Antonow-124-Besatzung im attackierten HotelVolga-Dnepr trauert um Besatzungsmitglieder in Bamako

Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr trauert um sechs ihrer Besatzungsmitglieder, die in Mali Opfer des terroristischen Anschlags auf ihr Hotel wurden.

An-124-100 Volga-Dnepr 2014

Volga-Dnepr betrauert die Ermordung von sechs Antonow-An-124-Besatzungsmitgliedern in Mali. Archivbild und Copyright: Volga-Dnepr  

 

Am 19. November habe eine Antonow An-124-100 von "Volga-Dnepr" Baumaschinen aus Oslo in Norwegen nach Bamako in Mali geliefert, teilte die Fluggesellschaft mit. Nach Abschluss des Fluges hätten zwölf Mitarbeiter des Unternehmens sich vor dem nächsten Flug zur vorgeschriebenen Erholungspause im Hotel Radisson Blu befunden, als dieses am 20. November gegen 7.00 Uhr Ortszeit attackiert worden sei. Bewaffnete Kämpfer der Terrororganisation "Al-Murabitun" hatten 21 Hotelgäste ermordet, bevor Sicherheitskräfte aus mehreren Nationen eingreifen und den Anschlag beenden konnten.

Sechs Mitglieder der Volga-Dnepr-Besatzung konnten dabei aus dem Hotel gerettet werden. Weitere sechs Mitglieder, darunter ein Navigator, ein Funker, ein Flugingenieur, ein Lademeister und zwei Fracht-Verladungsexperten wurden Opfer des Anschlags. Sie seien mit Hilfe der russischen Botschaft identifiziert worden. Eine Boeing 737 soll die Überlebenden und die Opfer des Anschlags nach Russland bringen. Psychologen betreuen die Angehörigen. Volga-Dnepr drücke den Familien ihr tiefes Mitgefühl aus und habe die Fahnen vor ihrer Verwaltung auf Halbmast gesetzt, so die Airline.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

09.02.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Ost-Riesen Antonows größte Frachtflugzeuge

20.12.2017 - Schwerste Lasten und schlechteste Pisten? Wenn es beim eiligen Frachttransport in Krisengebiete ums Ganze geht, springen Spezialairlines aus der Ukraine und Russland mit ihren Antonow-Frachtern ein. … weiter

Riesen-Reparatur in Kanada An-124 liefert A380-Triebwerk nach Goose Bay

24.11.2017 - Ein Ende September in Goose Bay gestrandeter Airbus A380 von Air France wird mit einem per Antonow angelieferten Austauschtriebwerk wieder flott gemacht, um zur eigentlichen Reparatur nach Europa … weiter

Ukrainische Spezialfrachter bringen schweres Gerät Antonov Airlines fliegt Hilfsgüter in die Karibik

08.11.2017 - Die ukrainische Fluggesellschaft Antonov Airlines hat mit ihren An-124 rund 2000 Tonnen Hilfsgüter in die karibischen Wirbelsturmgebiete transportiert. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt