06.09.2017
FLUG REVUE

Israelische Fluggesellschaft EL ALVon Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole.

Boeing 737-900ER EL Al

Mit ihren Boeing 737 (hier eine 737-900) fliegt EL AL von Deutschland und Österreich aus zum Flughafen Ben-Gurion in Tel Aviv. Foto und Copyright: Boeing  

 

Im Winterflugplan vom 29. Oktober bis 24. März 2018 bietet die israelische Airline EL AL je sieben wöchentliche Verbindungen von München und Wien nach Tel Aviv. Ab Frankfurt gibt es neun Flüge pro Woche in die Mittelmeermetropole und von Berlin-Schönefeld aus fliegt die Niedrigpreistochter UP zehn Mal wöchentlich, wie EL AL kürzlich mitteilte.

Alle Flüge ab Deutschland und Österreich gehen nonstop in rund vier Stunden zum Flughafen Ben-Gurion in Tel Aviv. Bedient werden die Strecken mit Boeing 737. Im aktuellen Sommerflugplan hat die Airline je elf wöchentliche Verbindungen von München, Frankfurt, Berlin-Schönefeld und Wien im Programm. Im September und Anfang Oktober gibt es Sondertarife für Hin- und Rückflug ab München (65 Euro) und Frankfurt (70 Euro).

EL AL betreibt eine reine Boeing-Flotte. Im Einsatz sind 15 Boeing 737-800, acht Boeing 737-900, sechs Boeing 747-400, sieben Boeing 767-300ER, sechs Boeing 777-200ER und seit kurzem auch die erste von 16 bestellten Boeing 787-9



Weitere interessante Inhalte
Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter

Zwischenfall in Frankfurt ohne Passagiere Brennender Flugzeugschlepper beschädigt leere A340

11.06.2018 - Ein Airbus A340 der Deutschen Lufthansa ist am Montag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen beim Brand eines Flugzeugschleppers beschädigt worden. Das leere Flugzeug wurde trotz schnell gelöschter … weiter

Projekt FraDrones Drohnen-Tests am Frankfurter Flughafen

05.06.2018 - Inspektionen, Vermessungen, Überwachung: Der Flughafenbetreiber Fraport erprobt den Einsatz von Drohnen für verschiedene Szenarien. … weiter

Starkes Passagierwachstum führte zu Staus Frankfurt erweitert Sicherheitsschleusen

28.05.2018 - Deutschlands größter Drehkreuzflughafen, der Frankfurter Rhein-Main-Flughafen, baut seine Sicherheitsschleusen aus. Die erste Erweiterungsstufe geht noch Ende Mai in Betrieb. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete