01.09.2016
FLUG REVUE

Neue Verbindungen ab FriedrichshafenWizz Air fliegt nach Belgrad und Tuzla

Der ungarische Low-Cost-Carrier Wizz Air nimmt im kommenden Jahr zwei neue Strecken ab dem Bodensee-Airport Friedrichshafen auf die Balkanhalbinsel ins Programm.

Airbus A320 Wizz Air Start

Wizz Air fliegt 2017 von Friedrichshafen aus neue Ziele auf der Balkanhalbinsel an. Foto und Copyright: Wizz Air  

 

Wizz Air fliegt ab dem 27. März 2017 drei Mal wöchentlich von Friedrichshafen nach Tuzla in Bosnien und Herzegowina. Vom 19. Mai 2017 an werden zudem zwei Flüge pro Woche in die serbische Hauptstadt Belgrad angeboten. Das teilte Wizz Air am Mittwoch mit. Bislang bietet Wizz Air von Friedrichshafen eine Verbindung in die mazedonische Hauptstadt Skopje an.

Nach Angaben von Wizzair sind die Flüge nach Tuzla ab 19,99 Euro für eine Strecke buchbar. Die Tickets für die Verbindung Friedrichshafen - Belgrad gibt es ab 29,99 Euro. Durch die neuen Verbindungen erwartet die Airline rund 55.000 zusätzliche Passagiere im kommenden Jahr.

Sowohl in Tuzla als auch in Belgrad unterhält Wizz Air größere Flottenstützpunkte. Die Fluggesellschaft betreibt eine reine A320-Flotte, bestehend aus 54 Flugzeugen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
A320-Simulatoren und Kabinentrainer Wizz Air öffnet neues Simulatorzentrum

29.11.2018 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Wizz Air hat in Budapest ein neues Simulatorzentrum eingeweiht. Es dient dem Training der fliegenden Besatzungen und verfügt über zwei A320-Simulatoren und einen … weiter

Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner