04.09.2015
FLUG REVUE

Offizielle BestätigungWrackteil stammt von Flug MH370

Die französische Staatsanwaltschaft hat nun bestätigt, dass das auf der französischen Insel La Réunion angeschwemmte Flugzeugteil von der vermissten Boeing 777 von Malaysia Airlines stammt.

Vermisste Boeing 777-200 9M-MRO Malaysia Airlines

Vermisste Boeing 777 9M-MRO. Foto und Copyright: Pieter van Marion, CCBYSA  

 

Das Teil der Tragfläche konnte laut den Behörden an Hand einer angebrachten Seriennummer identifiziert werden. Bei der Komponente handelt es sich um das innere Querruder einer Boeing 777, ein sogenanntes "Flaperon" mit kombinierter Landeklappenfunktion, das am 29. Juli 2015 am Strand von La Réunion gefunden wurde. Komponenten der Klappe wurden von Airbus Defence and Space in Sevilla gefertigt. Die Untersuchung wurde von Experten des französischen Verteidigungsministeriums bei der Direction Génerale de l'Armement in Balma bei Toulouse durchgeführt. Ersten Medienberichten zufolge konnte das Teil zunächst nicht zugeordnet werden. Bei der Untersuchung des Flaperons wurden aber mit Hilfe eines Endoskops drei Nummern gefunden, von denen Airbus Defence and Space eine der Seriennummer des Querruders der verschollenen "Triple Seven" mit der Kennung 9M-MRO zuordnen konnte. Bisher sind keine weiteren Teile der vermissten Maschine aufgetaucht. Die Boeing 777 von Flug MH370 war am 8. März auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden. An Bord befanden sich 239 Menschen.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Boeing-Prototyp flog für Cathay Pacific Erste Boeing 777 kommt ins Museum

12.06.2018 - Die erstgebaute Boeing "Triple Seven" WA001 kommt nach 24 Jahren ins Museum. Das 1994 gebaute Flugzeug gehörte seit dem Jahr 2000 zur Passagierflotte von Cathay Pacific, die es nun dem Museum of … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Debatte in Australien um Untersuchungsergebnis MH370: Absturzursache Selbstmord?

15.05.2018 - Das Verschwinden von Flug MH370 im März 2014 soll auf einen geplanten Selbstmord des Kapitäns zurückgehen und nicht auf eine handlungsunfähige Besatzung. Zu dieser bitteren Erkenntnis scheinen … weiter

Lufthansa-Tochter Austrian Airlines nimmt weitere Boeing 777 in Empfang

08.05.2018 - Die insgesamt sechste Boeing 777 wird am Dienstagnachmittag am Austrian-Heimatflughafen Wien erwartet. Zwei Eurofighter der Österreichischen Luftstreitkräfte sollen das neue Flugzeug begleiten. … weiter

Neue Generation der Triple Seven Boeing montiert Rumpf der ersten 777-9

23.03.2018 - Im Boeing Werk Everett hat die Sektionsmontage der ersten Boeing 777-9 begonnen. Der neue Großraum-Zweistrahler soll 2019 zum Erstflug starten. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete