04.09.2015
FLUG REVUE

Offizielle BestätigungWrackteil stammt von Flug MH370

Die französische Staatsanwaltschaft hat nun bestätigt, dass das auf der französischen Insel La Réunion angeschwemmte Flugzeugteil von der vermissten Boeing 777 von Malaysia Airlines stammt.

Vermisste Boeing 777-200 9M-MRO Malaysia Airlines

Vermisste Boeing 777 9M-MRO. Foto und Copyright: Pieter van Marion, CCBYSA  

 

Das Teil der Tragfläche konnte laut den Behörden an Hand einer angebrachten Seriennummer identifiziert werden. Bei der Komponente handelt es sich um das innere Querruder einer Boeing 777, ein sogenanntes "Flaperon" mit kombinierter Landeklappenfunktion, das am 29. Juli 2015 am Strand von La Réunion gefunden wurde. Komponenten der Klappe wurden von Airbus Defence and Space in Sevilla gefertigt. Die Untersuchung wurde von Experten des französischen Verteidigungsministeriums bei der Direction Génerale de l'Armement in Balma bei Toulouse durchgeführt. Ersten Medienberichten zufolge konnte das Teil zunächst nicht zugeordnet werden. Bei der Untersuchung des Flaperons wurden aber mit Hilfe eines Endoskops drei Nummern gefunden, von denen Airbus Defence and Space eine der Seriennummer des Querruders der verschollenen "Triple Seven" mit der Kennung 9M-MRO zuordnen konnte. Bisher sind keine weiteren Teile der vermissten Maschine aufgetaucht. Die Boeing 777 von Flug MH370 war am 8. März auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden. An Bord befanden sich 239 Menschen.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Neue Zweistrahlergeneration mit CFK-Flügel Boeing beginnt Bau der ersten 777-9

25.10.2017 - Im neuen Flügelwerk Everett hat Boeing zu Wochenbeginn mit dem Bau der ersten Boeing 777X begonnen. Der erste fliegende Prototyp gehört zu deren gestreckter Version Boeing 777-9. … weiter

Branchenriese meldet Meilenstein Boeing-Verkehrsflugzeuge: Eine Milliarde Flugstunden

13.09.2017 - Die weltweite Flotte aller Boeing-Verkehrsflugzeuge hat insgesamt eine Milliarde Flugstunden erreicht. Das meldet der amerikanische Flugzeughersteller nach der ersten September-Woche. … weiter

Langstreckenflüge Austrian führt Premium Economy ein

07.09.2017 - Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines will bis Frühjahr 2018 ihre gesamte Langstreckenflotte umrüsten. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA