01.04.2015
FLUG REVUE

Chinesische Frachtairline zog vom Hahn südwärts umYangtze River Express: Erstflug nach München

Mit der Landung einer Boeing 747-400SF hat Yangtze River Express am Dienstag den Linienverkehr nach München aufgenommen. Die Chinesen kommen ab sofort fünfmal pro Woche nach Bayern.

Boeing 747-400SF Yangtze River Express München

Bei der nächtlichen Erstlandung wurde die Boeing 747-400SF von Yangtze River Express in München mit chinesischen und bayerischen Fahnen begrüßt. Foto und Copyright: Flughafen München  

 

Die neue Frachtverbindung führe via Tianjin nach Schanghai, teilte der Flughafen München mit. Die chinesische Frachtfluggesellschaft komme dienstags und donnerstags aus Amsterdam und mittwochs, freitags und samstags aus Brüssel nach "MUC". Durch das Engagement der Yangtze River Express dürfte der Frachtumschlag am Münchner Airport, der im vergangenen Jahr um acht Prozent auf die neue Bestmarkte von über 290.000 Tonnen gestiegen war, nochmal einen deutlichen Schub erhalten, so der Flughafen. Die chinesische Airline war vor kurzem aus Frankfurt-Hahn nach München umgezogen, um große Frachtkunden im süddeutschen Raum und in Norditalien besser zu erreichen.

Die Abfertigung der Yangtze River Express am Münchner Flughafen wird von der AeroGround Flughafen München GmbH – der Abfertigungstochter der Flughafen München GmbH – übernommen. In Zusammenarbeit mit ihren Schwestergesellschaften aerogate und Cargogate ist die AeroGround einziger Anbieter am Standort München, der alle land- und luftseitigen Leistungen rund um die Flugzeug-, Passagier- und Frachtabfertigung übergreifend aus einer Hand anbietet. 

AeroGround hat einen Full-Handling-Abfertigungsvertrag mit der Yangtze River Express bis zum Jahr 2018 abgeschlossen, der sowohl den Frachtumschlag als auch die Flugzeugabfertigung am Flughafen München umfasst. Darüber hinaus konnte AeroGround auch die bestehende Zusammenarbeit mit dem langjährigen Kunden Emirates Airlines bis 2019 verlängern. Der Golfcarrier verbindet München zweimal täglich mit einem Airbus A380 mit Dubai.



Weitere interessante Inhalte
Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

04.12.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Kapazitätserhöhung Lufthansa fliegt A340-600 zwischen München und Berlin

01.12.2017 - Nach dem Aus von airberlin setzt die Lufthansa nun auch zwischen München und Berlin-Tegel zeitweise Langstreckenflugzeuge ein. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

20.11.2017 - Bis dato wurden 1539 von 1553 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten der Boeing 747 gibt unsere Top … weiter

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen