01.03.2012
aero.de

Zehnter Lufthansa Airbus A380 soll "Brüssel" heißen

Der zehnte Airbus A380 der Deutschen Lufthansa soll den Taufnamen "Brüssel" erhalten. Dies erfuhr aero.de aus Unternehmenskreisen. Die MSN073 wartet gegenwärtig am Airbus-Werk in Hamburg auf ihre Lackierung.

Das Flugzeug soll im zweiten Quartal ausgeliefert und als D-AIMJ registriert werden. Voraussichtlich im April wird Lufthansa ihre neunte A380 in die Flotte nehmen. Die MSN072 wird bei Luftansa das Kennzeichen D-AIMI und den Taufnamen "Berlin" tragen. Bislang stehen bei der Lufthansa acht A380 im Dienst. Ihre Kennzeichen und Taufnamen lauten:

D-AIMA MSN 038 Frankfurt am Main
D-AIMB MSN 041 München
D-AIMC MSN 044 Peking
D-AIMD MSN 048 Tokio
D-AIME MSN 061 Johannesburg
D-AIMF MSN 066 Zürich
D-AIMG MSN 069 Wien
D-AIMH MSN 070 New York

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

16.01.2018 - Mit mehr als 14000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. Welche Airlines haben die meisten Maschinen der A320-Familie bestellt? … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

11.01.2018 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Neuer Passagierrekord 2017 Lufthansa-Gruppe fliegt 130 Millionen Passagiere

10.01.2018 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Jahr 2017 rund 130 Millionen Fluggäste transportiert und damit einen neuen Passagierrekord erzielt. Das Wachstum war auch auf die Effekte der … weiter

Lufthansa Group Mehr als 8000 Mitarbeiter gesucht

08.01.2018 - Die Airlines des Lufthansa-Konzerns stellen 2018 vor allem Kabinenpersonal ein. … weiter

EU Kommission gibt grünes Licht Lufthansa darf LGW übernehmen

21.12.2017 - Die Europäische Kommission hat nach der EU-Fusionskontrollverordnung den geplanten Erwerb bestimmter Vermögenswerte der Air Berlin in Form des Unternehmens Luftfahrtgesellschaft Walter GmbH durch … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?