06.07.2016
FLUG REVUE

Ryanair-Partner unter Verdacht?Zeit Online: Durchsuchungen an deutschen Ryanair-Standorten

An sechs deutschen Ryanair-Standorten hat die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag Durchsuchungen durchgeführt. Dabei geht es nicht direkt um die Airline, sondern um die Partner des Unternehmens und den Verdacht der Steuerhinterziehung und Scheinselbständigkeit.

Ryanair Boeing 737-Flotte

Boeing 737-Flotte von Ryanair. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Die Durchsuchungen wurden zuerst von der Webseite "Zeit Online" gemeldet. Demnach habe die Staatsanwaltschaft Koblenz mit Beamten des Hauptzollamts am Dienstag die Geschäftsräume des irischen Unternehmens Ryanair in Berlin-Schönefeld, Köln, Weeze, Frankfurt-Hahn, Bremen und Baden-Baden durchsucht.

Die Fahnder hätten Kapitäne nach ihrem Arbeitsverhältnis befragt und Computer, iPads, Einsatzpläne und Dokumente beschlagnahmt. Nach Berichten von Augenzeugen seien mindestens 35 Zollbeamte aus Deutschland und mindestens einer aus den Niederlanden an der bundesweiten Aktion beteiligt gewesen, so "Zeit Online". Die Koblenzer Staatsanwälte ermittelten bereits seit Jahren gegen den britischen Personaldienstleister Brookfield Aviation, der Piloten an Ryanair ausleihe. Ins Visier gerate nun offenbar auch McGinley Aviation. Im Raum stehe der Verdacht des Steuer- und Sozialversicherungsbetrugs sowie der Scheinselbstständigkeit.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

Nach Flugunfall mit Southwest-737 Auch jüngere CFM56-7B müssen untersucht werden

02.05.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nach dem Triebwerksschaden bei Southwest vor etwa zwei Wochen eine weitere dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung veröffentlicht. … weiter

Nach Triebwerksschaden bei Southwest Rund 500 CFM56-7B müssen zur Inspektion

23.04.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA und die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA haben nach dem tödlichen Flugunfall bei Southwest dringliche Lufttüchtigkeitsanweisungen herausgegeben. … weiter

Umbaufrachter Boeing liefert ersten 737-800BCF aus

19.04.2018 - Der erste 737-800 Boeing Converted Freighter (BCF) wurde an GE Capital Aviation Services (GECAS übergeben, das den Frachter an die West Atlantic Group mit Sitz in Schweden verleast. … weiter

Business Jet der neuen Generation Boeing "Flyaway" der ersten BBJ MAX 8

17.04.2018 - Beim US-Flugzeughersteller Boeing in Seattle ist der erste Boeing Business Jet (BBJ) auf Basis der neuen 737 MAX zum "Flyaway" gestartet. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt