07.07.2010
FLUG REVUE

Zweite Lufthansa A380 wird am 28. Juli "München" getauftZweite A380 für Lufthansa wird am 28. Juli in München getauft

Der zweite Airbus A380 für die Deutsche Lufthansa wird am 28. Juli nach Bayern reisen, um dort auf den Namen "München" getauft zu werden. Danach soll das Flugzeug zu zwei Rundflügen über die Alpen starten.

Die zweite A380 für Lufthansa, Werknummer MSN041, Registrierung D-AIMB, komme am 28. Juli in ihre Patenstadt München, um dort getauft zu werden, teilte Lufthansa in einer Rundmail an Reisebüromitarbeiter mit. Nach der Taufe starte die A380 zu zwei anderthalbstündigen Rundflügen um 13.15 Uhr und 17.00 Uhr über die Alpen. Der öffentliche Ticketverkauf für diese Rundflüge starte am 7. Juli. Am 5. und 6. Juli würden vorab Plätze ausschließlich an die angeschriebenen Reisebüromitarbeiter verkauft.

Plätze werden, je nach Kabinenklasse und Lage an Fenster oder Gang, ab 99 Euro in der Economy Class am Gang und für bis zu 999 Euro in der First Class am Fenster angeboten. Die Erlöse sollen dem Hilfsprojekt "Lufthansa Help Alliance" zukommen.

UPDATE:
Nach Angaben von Lufthansa sind die beiden A380-Sonderflüge restlos ausverkauft.



Weitere interessante Inhalte
Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter

Zwischenfall in Frankfurt ohne Passagiere Brennender Flugzeugschlepper beschädigt leere A340

11.06.2018 - Ein Airbus A340 der Deutschen Lufthansa ist am Montag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen beim Brand eines Flugzeugschleppers beschädigt worden. Das leere Flugzeug wurde trotz schnell gelöschter … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete