24.03.2017
FLUG REVUE

Germanwings-Flug 4U9525Zweiter Jahrestag des Absturzes

Vor zwei Jahren stürzte eine Germanwings-Maschine in den Französischen Seealpen ab. Alle 150 Flugzeuginsassen kamen ums Leben.

Sonnenkugel

Die vergoldete „Sonnenkugel“ mit einem Durchmesser von fünf Metern soll mit persönlichen Erinnerungsstücken an die Opfer des Absturzes befüllt werden. Foto und Copyright: Lufthansa.  

 

Im Rahmen einer Gedenkfeier zum zweiten Jahrestag des Unglücks übergab der Lufthansa Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr den Angehörigen in Le Vernet eine Skulptur zum Gedenken an die Opfer. Die vergoldete „Sonnenkugel“ mit einem Durchmesser von fünf Metern soll mit persönlichen Erinnerungsstücken an die Opfer des Absturzes befüllt werden. Anschließend soll die Skulptur an der Unglücksstelle aufgestellt werden.

Auch im westfälischen Haltern am See fand am Freitag eine Trauerfeier statt. 16 Schüler des dortigen Joseph-König-Gymnasiums hatten sich, auf dem Rückflug von einem Schüleraustausch, an Bord der Maschine befunden.

Der Vater des Co-Piloten Andreas Lubitz gab am Freitag in Berlin eine Pressekonferenz. Günter Lubitz erklärte stellvertretend für die Familie des Piloten: „Wir müssen damit leben, dass er in den Medien als depressiver Massenmörder dargestellt wurde und noch wird“. Der Vater bezweifelt die Ermittlungsergebnisse, insbesondere in Bezug auf das Krankheitsbild seines Sohnes.

Die französischen und deutschen Behörden waren in den offiziellen Ermittlungsergebnissen zu dem Schluss gekommen, dass das Flugzeug durch den psychisch erkrankten Copiloten vorsätzlich zum Absturz gebracht worden war.



Weitere interessante Inhalte
Deutsche Flugsicherung Neues Flugsicherungssystem in Karlsruhe

17.11.2017 - Nach mehr als zehn Jahren Entwicklungszeit ging kürzlich das neue Flugsicherungssystem iCAS in der Karlsruher Kontrollzentrale der DFS in Betrieb. … weiter

Umsteigeverbindung von Frankfurt nach Bangkok Landgericht: Kuwait Airways darf israelische Passagiere abweisen

17.11.2017 - Das Landgericht Frankfurt/Main hat die Klage eines israelischen Fluggastes abgewiesen, dem Kuwait Airways wegen seiner israelischen Staatsbürgerschaft die Mitnahme verweigert hatte. … weiter

Emirates Head-up-Displays für Boeing 777X

17.11.2017 - Emirates stattet ihre 150 bestellten Boeing 777X mit Head-up-Displays von Rockwell Collins aus. … weiter

Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Erster Kurs startet in Bremen Austrian bildet wieder junge Piloten aus

17.11.2017 - Am Donnerstag starteten 24 Nachwuchspiloten ihre Ausbildung zur Pilotin bzw. zum Piloten bei Austrian Airlines. Bereits in Kürze wird ihr erster Trainingsflug in Goodyear, Arizona, stattfinden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA