04.07.2013
FLUG REVUE

München: ANA kommt bald mit ihrer 787ANA: Dreamliner kommt auch nach München

Ab September wird All Nippon Airways mit ihrem Boeing Dreamliner täglich nach München fliegen. Es ist nach Frankfurt bereits das zweite deutsche ANA-Ziel, das mit der 787 angesteuert wird. Auch nach Seattle und Singapur kommt der neueste Zweistrahler künftig zum Einsatz.

Die 787 mit der neuesten Ausführung der ANA-Business Class-Kabine mit flachen Schlafsesseln löse die bisherige Boeing 777 vom 1. September an ab, teilte die Fluggesellschaft mit. Auch nach Seattle wechsele man von der 777 auf die 787-8.

Wegen des starken Wachstums der Nordamerikastrecken verdoppele ANA ihre Flüge von Tokio-Narita nach Chicago auf 14 pro Woche. Hier werde die 777 mit ihrer höheren Kapazität künftig eingesetzt. Auch nach Schanghai verkehre zusätzlich eine 777. Die bisherigen 787-Routen bei ANA sind Frankfurt, San Jose, Peking, Taipeh und Schanghai.



Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

EL AL mit CL6710 in 787 Neuer Recaro-Sitz im Liniendienst

13.09.2017 - EL AL setzt als erste Airline der Welt den neuen Recaro-Sitz CL6710 im Liniendienst ein. … weiter

Branchenriese meldet Meilenstein Boeing-Verkehrsflugzeuge: Eine Milliarde Flugstunden

13.09.2017 - Die weltweite Flotte aller Boeing-Verkehrsflugzeuge hat insgesamt eine Milliarde Flugstunden erreicht. Das meldet der amerikanische Flugzeughersteller nach der ersten September-Woche. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF