22.08.2016
FLUG REVUE

Presse zitiert aus internem BerichtBER: Drohen neue Verzögerungen?

Am Berliner Flughafen BER drohen weitere Verzögerungen. Dies soll aus einem internen Prüfbericht hervorgehen, der an die Presse gelangte.

Flughafen Berlin Brandenburg BER Vogelperspektive

Ein interner Prüfungsbericht zweifelt an der Eröffnung des Flughafens BER noch Ende 2017. Foto und Copyright: Flughafen Berlin Brandenburg  

 

Die Zeitung "Bild am Sonntag" hatte berichtet, dass ein interner Prüfbericht der Flughafengesellschaft vom 22. Juli zum Ergebnis gelange, dass die bisher bis Ende 2017 angekündigte Eröffnung des Flughafens "nur noch theoretisch möglich" sei. Nur falls es noch gelinge, gemäß dem geltenden Rahmenterminplan, die eigentlichen Bauarbeiten am Terminal bis zum Januar des nächsten Jahres abzuschließen, wäre der Flughafen-Öffnungstermin Ende 2017 noch haltbar. Hier aber drohe eine Verzögerung. Der Prüfbericht vom 22. Juli erwarte diese "bauliche Fertigstellung" erst im April 2017. Die Tendenz weise sogar schon ins zweite oder dritte Quartal 2017. 

Die Flughafengesellschaft widersprach dieser Darstellung. Bei dem zitierten, internen Prüfbericht „Restleistungen/Offenes Bausoll“ vom 22. Juli 2016 handele es sich um ein "internes Dokument der Objektüberwachung" (OÜ), das nicht von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) verifiziert sei. Als Subunternehmer habe die OÜ nicht den vollständigen Überblick über die Arbeiten am BER und verfüge nicht über den letzten Stand des Rahmenterminplans zur Inbetriebnahme. Die Inhalte seien interne Berechnungen der OÜ, die nicht mit der FBB abgestimmt seien und auch nicht die Position der FBB widerspiegelten.

Das Thema Flughafen BER spielt eine wichtige Rolle im Berliner Wahlkampf, der den baldigen Abgeordnetenhauswahlen am 18. September voraus geht. Nach der bisher öffentlich vermittelten Linie rechnet der Regierende Bürgermeister Michael Müller, er ist auch Aufsichtsratschef der FBB, mit einer BER-Öffnung noch Ende 2017. Dieser Termin war noch Mitte Juli bekräftigt worden. Nach seiner baulichen Fertigstellung muss der jahrelang verspätete, neue Flughafen allerdings noch in einem mehrmonatigen Probebetrieb getetestet und zugelassen werden.

Wegen der überlangen Bauzeit ist der neue Flughafen angesichts des Luftverkehrswachstums der Hauptstadtregion bereits zu klein. Deswegen soll nun der benachbarte Altbaustandort Schönefeld parallel in Betrieb bleiben und sogar ausgebaut werden. Ebenso ist der Bau eines neuen Zusatzterminals nahe des BER-Nordpiers geplant. Dagegen soll der Flughafen Tegel nach jetzigem Planungsstand geschlossen werden.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Eigenständige Abfertigung auch ohne BER-Haupthalle Flughafen BER: Ausweichterminal T2 genehmigt

24.07.2018 - Das für den Flughafen BER zuständige Bauordnungsamt des Landeskreises Dahme-Spreewald hat am Dienstag der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die Baugenehmigung für deren BER-Terminal T2 (frühere … weiter

Kapazität für weitere sechs Millionen Passagiere im Jahr Flughafen BER wird um Terminal 2 erweitert

02.05.2018 - Noch vor seiner für Ende 2020 geplanten Eröffnung wird der Flughafen BER erweitert. Ein neues Terminal 2 soll die dringend benötigte Zusatzkapazität schaffen. … weiter

ILA-Besuch der Antonow An-225 Größtes Flugzeug der Welt

27.04.2018 - Als Überraschungsgast kam am Mittwoch auch das größe Flugzeug der Welt auf die ILA, der sechsstrahlige Schwerlasttransporter An-225 aus Kiew. … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

Brandschutz-Trennung von Bahnhof und Terminal Amt genehmigt BER-Umbauten

26.03.2018 - Das zuständige Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat der Flughafengesellschaft eine wichtige BER-Baugenehmigung erteilt. Mit „Nachtrag 6.1“ wird geregelt, wie der Flughafenbahnhof … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt