22.08.2016
FLUG REVUE

Presse zitiert aus internem BerichtBER: Drohen neue Verzögerungen?

Am Berliner Flughafen BER drohen weitere Verzögerungen. Dies soll aus einem internen Prüfbericht hervorgehen, der an die Presse gelangte.

Flughafen Berlin Brandenburg BER Vogelperspektive

Ein interner Prüfungsbericht zweifelt an der Eröffnung des Flughafens BER noch Ende 2017. Foto und Copyright: Flughafen Berlin Brandenburg  

 

Die Zeitung "Bild am Sonntag" hatte berichtet, dass ein interner Prüfbericht der Flughafengesellschaft vom 22. Juli zum Ergebnis gelange, dass die bisher bis Ende 2017 angekündigte Eröffnung des Flughafens "nur noch theoretisch möglich" sei. Nur falls es noch gelinge, gemäß dem geltenden Rahmenterminplan, die eigentlichen Bauarbeiten am Terminal bis zum Januar des nächsten Jahres abzuschließen, wäre der Flughafen-Öffnungstermin Ende 2017 noch haltbar. Hier aber drohe eine Verzögerung. Der Prüfbericht vom 22. Juli erwarte diese "bauliche Fertigstellung" erst im April 2017. Die Tendenz weise sogar schon ins zweite oder dritte Quartal 2017. 

Die Flughafengesellschaft widersprach dieser Darstellung. Bei dem zitierten, internen Prüfbericht „Restleistungen/Offenes Bausoll“ vom 22. Juli 2016 handele es sich um ein "internes Dokument der Objektüberwachung" (OÜ), das nicht von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) verifiziert sei. Als Subunternehmer habe die OÜ nicht den vollständigen Überblick über die Arbeiten am BER und verfüge nicht über den letzten Stand des Rahmenterminplans zur Inbetriebnahme. Die Inhalte seien interne Berechnungen der OÜ, die nicht mit der FBB abgestimmt seien und auch nicht die Position der FBB widerspiegelten.

Das Thema Flughafen BER spielt eine wichtige Rolle im Berliner Wahlkampf, der den baldigen Abgeordnetenhauswahlen am 18. September voraus geht. Nach der bisher öffentlich vermittelten Linie rechnet der Regierende Bürgermeister Michael Müller, er ist auch Aufsichtsratschef der FBB, mit einer BER-Öffnung noch Ende 2017. Dieser Termin war noch Mitte Juli bekräftigt worden. Nach seiner baulichen Fertigstellung muss der jahrelang verspätete, neue Flughafen allerdings noch in einem mehrmonatigen Probebetrieb getetestet und zugelassen werden.

Wegen der überlangen Bauzeit ist der neue Flughafen angesichts des Luftverkehrswachstums der Hauptstadtregion bereits zu klein. Deswegen soll nun der benachbarte Altbaustandort Schönefeld parallel in Betrieb bleiben und sogar ausgebaut werden. Ebenso ist der Bau eines neuen Zusatzterminals nahe des BER-Nordpiers geplant. Dagegen soll der Flughafen Tegel nach jetzigem Planungsstand geschlossen werden.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Angeblich noch immer schwere Brandschutzmängel Tagesspiegel: BER drohen neue Verspätungen

23.11.2017 - Die Flughafenbaustelle BER kommt bei der Beseitigung der Brandschutzmängel noch immer nicht voran. Dies meldet der Berliner Tagesspiegel unter Bezugnahme auf ein vertrauliches TÜV-Gutachten. … weiter

Verändertes Konzept auch für kleinere Unternehmen ILA meldet gute Vorbuchungen

08.11.2017 - Die ILA 2018, Deutschlands größte Luft- und Raumfahrtmesse, meldet eine gute Buchungslage. Das veränderte Konzept, das sich besonders kleineren Firmen, Start-ups und neuen Technologien öffne, komme … weiter

Bund und FBB einigen sich auf Eckpunkte Regierungsflughafen am BER nimmt Gestalt an

11.09.2017 - Der Bund und die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) haben eine Rahmenvereinbarung über die weiteren Schritte zum Bau des Regierungsflughafens am Berliner Flughafen BER unterzeichnet. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Terminplan für die Baustelle aber noch nicht für die BER-Eröffnung Flughafenchef hofft auf BER-Baufertigstellung bis Ende August 2018

31.08.2017 - Berlins Flughafenterminal in BER soll bis Ende August 2018 fertig gebaut werden. Das sieht ein "abgestimmter Terminplan" vor, den Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Donnerstag ankündigte. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen