24.01.2017
FLUG REVUE

Flughafenneubau bleibt DauerbaustelleBER-Eröffnung verspätet sich immer weiter

Der neue Flughafen für Berlin und Brandenburg, BER, kann 2017 nicht mehr öffnen. Grundsätzliche Bauprobleme scheinen noch immer nicht gelöst.

Flughafen BER

Der Flughafen BER wirkt äußerlich komplett, kann aber wegen erheblicher Mängel bisher nicht öffnen. Foto und Copyright: Olaf Tausch  

 

BER-Flughafenchef Karsten Mühlenfeld nannte am Sonntag das Jahr 2018 als frühestmöglichen Eröffnungstermin. Berlin Regierender Bürgermeister und Flughafen-Aufsichtsratschef Michael Müller hatte kurz zuvor erklärt, die bislang unverändert für das Jahr 2017 bekräftigte Betriebsaufnahme sei nicht mehr möglich.

Wie schwer die Mängel sind, ist noch immer unklar. Laut berliner Medienberichten funktionieren bisher nur 20 Prozent der Türen im Flughafen, weil die zentralen Steuerungssysteme noch immer Probleme haben. Damit kann auch die Brandschutzanlage nicht abgenommen werden. Die Flughafengesellschaft nennt schon länger keinen genauen Eröffnungstermin mehr. Der Flughafenneubau leidet von Anfang an unter schweren Mängeln bei der Bauausführung und mangelnder Dokumentation, unter nachträglichen Umplanungen und unter der sehr kurzfristigen Kündigung der Planungsfirma gmp. Die jahrelangen Verspätungen haben Mehrkosten in Milliardenhöhe verursacht.

Wegen des seit Jahren anhaltenden Wachstums im Berlin-Flugverkehr ist der Neubauflughafen BER außerdem zu klein. Deshalb kann er seine ursprünglich vorgesehene Rolle als "Alleinflughafen" für die Hauptstadtregion nicht mehr übernehmen. Berlin und Brandenburg bauen nun den Altbau-Flughafen Schönefeld aus, während der politisch noch immer zur Schließung vorgesehen Flughafen Tegel seit Jahren die Hauptlast des Hauptstadt-Luftverkehrs bewältigt. Eine Bürgerinitiative will Tegel dauerhaft offen halten und sammelt dafür Unterschriften.



Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Mehrere Kaufinteressenten für insolvente Airline Bieterfrist für airberlin beendet

15.09.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl … weiter

Bund und FBB einigen sich auf Eckpunkte Regierungsflughafen am BER nimmt Gestalt an

11.09.2017 - Der Bund und die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) haben eine Rahmenvereinbarung über die weiteren Schritte zum Bau des Regierungsflughafens am Berliner Flughafen BER unterzeichnet. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Terminplan für die Baustelle aber noch nicht für die BER-Eröffnung Flughafenchef hofft auf BER-Baufertigstellung bis Ende August 2018

31.08.2017 - Berlins Flughafenterminal in BER soll bis Ende August 2018 fertig gebaut werden. Das sieht ein "abgestimmter Terminplan" vor, den Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Donnerstag ankündigte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF