18.08.2015
FLUG REVUE

Staatsanwaltschaft Cottbus ermitteltBER: Strafanzeige wegen nicht erbrachter Leistungen

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat Strafanzeige gegen Siemens-Mitarbeiter erstattet, nachdem sie Auffälligkeiten bei ihren Abrechnungen festgestellt hat. Berliner Medien halten auch noch andere Unternehmen für verdächtig, überhöhte Beträge abgerechnet zu haben.

Flughafen Berlin Brandenburg

Beim Bau des Flughafens BER besteht der Verdacht überhöhter Rechnungen für nicht erbrachte Leistungen. Die Flughafengesellschaft hat deshalb Anzeige erstattet. Foto und Copyright: FBB  

 

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) habe am 12. August 2015 in Abstimmung mit dem Chief Compliance Officer der Siemens AG Strafanzeige wegen des Verdachts des Betruges erstattet, teilte die FBB mit. Die FBB habe im Rahmen ihres regulären Prüfprozesses von Rechnungen für Bauleistungen "Auffälligkeiten" festgestellt und die Compliance-Abteilung des Unternehmens eingeschaltet. In der anschließenden internen Prüfung des Compliance Officers der FBB hätten sich Anhaltspunkte dafür ergeben, dass der FBB tatsächlich nicht erbrachte Leistungen in Rechnung gestellt und diese bezahlt worden seien. Die Staatsanwaltschaft Cottbus habe mit der Prüfung des Sachverhalts begonnen.

Am Montag hatte der Berliner "Tagesspiegel" berichtet, auch bei Rechnungen der Unternehmen Bosch und T-Systems gebe es Auffälligkeiten, weil die Flughafengesellschaft hier Nachforderungen, entgegen der sonst üblichen Praxis, in fast vollem Umfang erstattet habe. Die Flughafengesellschaft entgegnete, alle diese Rechnungen seien unter Vorbehalt bezahlt worden und würden noch einmal abschließend geprüft. Bei rückwirkend festgestellten, eventuellen Unstimmigkeiten gehe kein Geld verloren.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Kapazität für weitere sechs Millionen Passagiere im Jahr Flughafen BER wird um Terminal 2 erweitert

02.05.2018 - Noch vor seiner für Ende 2020 geplanten Eröffnung wird der Flughafen BER erweitert. Ein neues Terminal 2 soll die dringend benötigte Zusatzkapazität schaffen. … weiter

ILA-Besuch der Antonow An-225 Größtes Flugzeug der Welt

27.04.2018 - Als Überraschungsgast kam am Mittwoch auch das größe Flugzeug der Welt auf die ILA, der sechsstrahlige Schwerlasttransporter An-225 aus Kiew. … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

Brandschutz-Trennung von Bahnhof und Terminal Amt genehmigt BER-Umbauten

26.03.2018 - Das zuständige Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat der Flughafengesellschaft eine wichtige BER-Baugenehmigung erteilt. Mit „Nachtrag 6.1“ wird geregelt, wie der Flughafenbahnhof … weiter

Luftfahrtmesse und Branchentreffpunkt ILA 2018 kündigt ihre Höhepunkte an

02.03.2018 - Messe Berlin und BDLI haben am Freitag einen Überblick über die Höhepunkte der diesjährigen Luftfahrtmesse ILA in Berlin gegeben. Deutschlands größte Luftfahrtmesse findet vom 25. bis 29. April wieder … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg