31.01.2014
FLUG REVUE

Jumbo-Bruchlandung in Düsseldorf von 2005BFU: Atlas-Air-Piloten haben keine Schuld

Die Piloten eines landenden Frachtjumbos, der 2005 bei winterlichen Bedingungen in Düsseldorf über die Landebahn hinausrollte, waren an dem Unglück nicht schuld. Zu diesem Ergebnis kommen die Experten der deutschen Unfalluntersuchungsbehörde BFU in ihrem jetzt vorgelegten Abschlussbericht.

Atlas_Air_Overrun_Düsseldorf_2005

Im Jahr 2005 überrollte ein landender Frachtjumbo von Atlas Air das Landebahnende in Düsseldorf und wurde schwer beschädigt. Foto und Copyright: Polizei NRW via BFU  

 

Bei dem Unfall am 24. Januar 2005 konnte der aus Dubai landende Boeing 747-212B-Frachtjumbo vonAtlas Air nach dem Aufsetzen nicht mehr rechtzeitig bremsen und rollte über das Ende der schneebedeckten Landebahn hinaus. Dabei wurden Anlagen des Instrumentenlandesystems beschädigt. Zwei Triebwerke des Flugzeugs gerieten in Brand, konnten aber von der Feuerwehr gelöscht werden. Die dreiköpfige Besatzung blieb unverletzt. Die Schäden am Flugzeug waren so schwer, dass es anschließend in Düsseldorf abgewrackt wurde.

Die BFU kam laut Abschlussbericht zu dem Ergebnis: "Der Flugunfall ist darauf zurückzuführen, dass die an die Besatzung übermittelten Bremswerte nicht den Bedingungen entsprachen, die sich infolge des starken Schneefalls seit der letzten Messung auf der Piste ergeben hatten." 

Zu dem Flugunfall haben, laut BFU, beigetragen:

- die hohe Dynamik der Wetteränderung 

- das Fehlen einer unter allen Wetterbedingungen zuverlässigen Messmethode für die Ermittlung von Bremskoeffizienten

Der Platzlotse habe den Piloten unmittelbar vor der Landung gemeldet, dass kurz zuvor eine "mittlere" (ausreichende) Bremswirkung gemessen worden sei. Durch starkes Schneetreiben und Wind habe sich die tatsächliche Bremswirkung jedoch sehr schnell verschlechtert. Die Besatzung habe das korrekt aufsetzende, technisch intakte und mit voller Kraft bremsende Flugzeug daraufhin nicht mehr auf der Piste zum Stehen bringen können.

Um den Zwischenfall ist auch ein juristischer Streit entbrannt: Während der Flughafen Düsseldorf und die Deutsche Flugsicherung gegen Atlas Air geklagt haben, um die Kosten für Bergung und Verschrottung (800.000 Euro) und ILS-Beschädigung (200.000 Euro) wieder einzutreiben, klagt Atlas Air umgekehrt auf Schadensersatz für ihren zerstörten Jumbo.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

20.11.2017 - Bis dato wurden 1539 von 1553 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten der Boeing 747 gibt unsere Top … weiter

Vierter wöchentlicher Flug mit dem Airbus A350-900 SIA baut Düsseldorf-Angebot aus

09.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) erweitert ihr Angebot in Düsseldorf um einen vierten wöchentlichen Flug. Künftig startet auch mittwochs ein Airbus A350 vom Rhein nach Südostasien. … weiter

Langstrecken Brussels Airlines startet für Eurowings in Düsseldorf

08.11.2017 - SunExpress Deutschland regelt für Lufthansa die Langstrecken von Eurowings. Doch sobald der Konzern 2018 von airberlin hinterlassene Lücken im interkontinentalen Flugplan schließt, kommt ein anderes … weiter

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

12.10.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA