09.08.2017
FLUG REVUE

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglichCSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City aufgenommen.

Bombardier CS100 Swiss International Airlines London City Liniendienst

Swiss bedient den Flughafen London City seit dieser Woche ab Zürich im Liniendienst mit der Bombardier CS100. Foto und Copyright: Swiss  

 

Als erster regulärer Swiss-Flug mit dem neuen Muster sei eine CS100 aus Zürich gelandet, meldete Bombardier am Mittwoch. Fred Cromer, President, Bombardier Commercial Aircraft, sagte: "Die CS100 ist die perfekte Kombination aus Steilanflugfähigkeit, Kurzlandefähigkeit und höherer Reichweite. Mit diesen Eigenschaften erschließt sie neue Märkte ab London City und von anderen, herausfordernden Flughäfen in aller Welt."

"Mit sehr niedrigen Lärmwerten und wenig Schadstoffen ist die CSeries das mit Abstand umweltfreundlichste Flugzeug", sagte Bombardiers CSeries-Vorstand Rob Dewar. Peter Koch, Flottenchef bei Swiss für die CSeries ergänzte, mit der CS100 könne Swiss die vierstrahligen Avro-Regionaljets ablösen. Nach Zürich wird auch Genf ab Sommer 2018 eine CSeries-Verbindung nach London City erhalten. Die CSeries ist das größte Flugzeugmuster, das bisher für den Stadtflughafen eine Zulassung erhielt. Mit 4047 Kilometern Reichweite in Business-Class-Bestuhlung käme sie nonstop aus London City bis New York.

Wegen der angrenzenden Hochhäuser ist der Anflug in "LCY" mit einem Gleitpfad von 5,5 Grad wesentlich steiler, als die üblichen 3,5 Grad. Da aus Sicherheitsgründen planerisch noch 2 Grad aufgeschlagen werden, muss ein Flugzeug in London City mit 7,5 Grad extrem steil sinken können, ohne ungewollt schneller zu werden. Die Freigabe für London City wird deshalb eigens zertifiziert.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für C Series

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die C Series von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben … weiter

Swiss Gesamtes Kabinenpersonal bekommt Tablets

19.09.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss stattet alle Flugbegleiter mit persönlichen Tablet-Computern aus. … weiter

Avro RJ100 Swiss stellt letzten Jumbolino außer Dienst

16.08.2017 - Die Schweizer Airline hat am Dienstag ihre letzte Avro RJ100 aus dem Flugbetrieb verabschiedet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF