31.05.2018
FLUG REVUE

Halle in A380-GrößeEFW: Neuer Hangar für Dresden

Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das Instrumentenlandesystem nicht stört.

EFW Neuer Hangar Dresden

Die neue Halle in Dresden kann im Endausbau zwei A380 oder drei A330 zugleich aufnehmen. Foto und Copyright: Nixdorf Consult  

 

Die EFW Elbe Flugzeugwerke GmbH sei Auftraggeber für den Neubau des Hangars, der für Umrüstungs- und Wartungsarbeiten an Passagierflugzeugen vorgesehen sei, meldete das Planungsbüro Nixdorf Consult. Die neue Halle entsteht künftig auf dem Flughafen Dresden anstelle eines kleineren Altbauhangars, der bereits abgerissen wurde. Sie ist für einen Airbus A330-300 und A340-600 mit 70,90 Metern Breite und 95,9 Metern Länge und einer Gesamthöhe von 36,50m geplant. Eine zweite Ausbaustufe ermöglicht die Erweiterung auf eine Breite von 195 Metern. Um eine Stützenfreiheit im Torbereich für die Gesamthalle zu erzielen, wird der Hauptträger so lang bemessen, dass er nach Erweiterung über die Gesamtspannweite von 195 m reicht. Das Schiebetor ist zweiteilig und lässt sich seitlich so weit in seine Parkposition verschieben, dass die gesamte Hangarbreite geöffnet ist.

EFW neuer Hangar Dresden Grundriß

Der neue Hangar wird in zwei Stufen errichtet und ist schon für eine Erweiterung vorbereitet. Foto und Copyright: Nixdorf Consult  

 

Die Stahlbetonbodenplatte im Hangar erhält eine Fußbodenheizung und einen Bodenkanal zur Medienversorgung und wird entsprechend des Wasserhaushaltsgesetzes zum Schutz des Grundwassers ausgebildet. Die Außenwände  bestehen aus mit Mineralwolle gedämmten Stahlkassetten und einer Metallverkleidung. Die beiden Seitenwände und die Rückfassade erhalten je ein Fensterband zur natürlichen Belichtung, zwei LKW-Tore an der Seite zur bestehenden Halle, sowie die notwendigen Fluchttüren. Die Dacheindeckung erfolgt über Trapezbleche. Eingebaute Lichtbänder gewährleisten den Rauch- und Wärmeabzug. Als Aussteifung dienen Dach- und Wandverbände die teilweise durch massive Wandscheiben ergänzt werden.

Um eine Störfreiheit des Instrumenten­landesystems für beide Anflugrichtungen sicher zu stellen, wird die Polycarbonatfassade um 5 Grad nach oben geneigt ausgebildet. Vor dem Hangar ist ein Groundcheck-Platz mit Anbindung an das Vorfeld angeordnet, der die Aufstellung von Flugzeugen für Wartungszwecke ermöglicht.



Weitere interessante Inhalte
Leasing-Flugzeug von Hifly Norwegian fliegt mit A380 von London nach New York

07.08.2018 - Der Airbus A380 der portugiesischen Leasingfluggesellschaft Hifly ist in den kommenden Wochen für die Niedrigpreis-Airline Norwegian unterwegs. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Größter Kunde des größten Passagierflugzeugs Zehn Jahre A380 bei Emirates

03.08.2018 - Im August vor zehn Jahren stellte Emirates Airline aus Dubai ihren ersten Airbus A380 in Dienst. Seitdem sind 105 Millionen Passagiere an Bord des Doppeldeckers gereist. … weiter

Erster Leasingkunde aus Skandinavien Hifly A380 nimmt Einsätze auf

01.08.2018 - Die neu übernommene Hifly-A380 ist in der Nacht zum Mittwoch aus Beja nach Kopenhagen gestartet, von wo sie für Thomas Cook Airlines Scandinavia ans Mittelmeer pendelt. … weiter

Vertretungsjet für Dreamliner in der Wartung Kommt die Hifly A380 zu Air Austral?

30.07.2018 - Einer der nächsten Leasing-Nutzer der jüngst gebraucht von SIA übernommenen A380 von Hifly soll Air Austral werden. Dies berichtet eine Webseite von deren französischer Heimatinsel La Réunion im … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf