18.08.2016
FLUG REVUE

Neue A320-Station ab 2017Eurowings wächst in Salzburg

Mit einem fest stationierten Jet baut die österreichische Eurowings Europe nach Wien nun auch Salzburg zur Basis aus.

Airbus A320 Eurowings

Die österreichische Eurowings Europe wird ab 2017 einen ihrer Airbus A320 fest in Salzburg stationieren. Foto und Copyright: Eurowings  

 

Das vierte Flugzeug des Unternehmens werde ab "Jänner" 2017 in Salzburg stationiert, teilte der Flughafen Salzburg mit. Damit baut Eurowings Europe nach drei Flugzeugen in Wien mit Salzburg den nächsten österreichischen Standort aus. Die österreichische Tochter des Lufthansa-Konzerns bedient ab Salzburg künftig sechsmal pro Woche Zürich, dreimal pro Woche Genf, viermal Brüssel, fünfmal Paris und dreimal pro Woche Hamburg. Das Angebot nach Köln/Bonn wird auf sieben wöchentliche Flüge ausgebaut.

Robert Jahn, Geschäftsführer der Eurowings Europe, sagte: „Eurowings Europe ist eine der derzeit größten Unternehmensgründungen in Österreich und schafft zahlreiche neue Arbeitsplätze. Alleine für Cockpit und Kabine werden wir auch in Salzburg mindestens 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in höchst qualifizierten Berufen einstellen.“ Eurowings Europe soll schon im seit Ende Juni laufenden ersten, vollen Betriebsjahr etwa eine Million Passagiere befördern. 

Roland Hermann, Geschäftsführer des Salzburg Airport: „Wir sehen Eurowings als wichtigen Partner, der mit der Qualität des Lufthansa-Konzerns und günstigen Direktflugverbindungen punktet. Mit diesen interessanten Strecken wird nicht nur das Flugangebot ab Salzburg erweitert und aufgewertet, auch der langjährigen Nachfrage vieler unserer Kunden kann damit entsprochen werden“. Christian Stöckl, Landeshauptmann-Stellvertreter und Aufsichtsrat-Vorsitzender des Salzburg Airport, ergänzte: „Für den Salzburger Flughafen bedeutet das zusätzliche Flugangebot auch eine Kompensation jener Märkte, die in jüngster Zeit aufgrund der geopolitischen Lage eingebrochen sind, beispielsweise Russland. Besonders für ein Tourismusland wie Salzburg ist es von enormer Bedeutung, einen funktionierenden Flughafen mit entsprechenden Fluganbindung zu haben.“

Der internationale Flughafen von Salzburg, Österreichs viertrgrößter Stadt, fertigte 2015 rund 1,83 Mio. Passagiere ab. Der in öffentlichem Besitz befindliche Flughafen mit rund 62 Mio. Euro Jahresumsatz hat auch für den Fremdenverkehr im unmittelbar benachbarten Süden Bayerns Bedeutung.



Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Tauziehen um strategische Ausrichtung Streik bei Brussels Airlines

14.05.2018 - Die Piloten der belgischen Lufthansa-Tochter Brussels Airlines streiken am Montag. Sie fordern mehr Gehalt und widersetzen sich der zunehmenden Eingliederung in Eurowings. … weiter

Pemium Aerotec auf der ILA A320-Großbauteil aus CFK

25.04.2018 - Auf der ILA präsentiert Premium AEROTEC den Prototyp einer Druckkalotte aus CFK für die A320-Familie. Bei der Matrix des Werkstoffs setzt der Luftfahrtzulieferer auf Thermoplaste, das ermöglicht ein … weiter

DLR auf der ILA 2018 Airbus A320 ATRA zeigt Spritspar-Technologie in Berlin

25.04.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bringt sein größtes Forschungsflugzeug mit zur ILA. Es ist mit einem modifizierten Seitenleitwerk ausgestattet, das den Treibstoffverbrauch … weiter

Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt