08.01.2016
FLUG REVUE

Nordeuropäer entwickeln ihren Verkehr nach AsienFinavia kooperiert eng mit chinesischen Flughäfen

Der finnische Flughafenbetreiber Finavia und die chinesische Flughafenbetreiberin Capital Airports Holding Company (CAH) haben beschlossen, "Schwesterflughäfen" zu werden und enger zu kooperieren.

Flughafen Helsinki Luftbild Finavia

Finnland baut seinen größten Flughafen in Helsinki bis zum Jahr 2020 für eine Kapazität von 20 Millionen Fluggästen im Jahr aus. Dabei setzt man besonders auf Umsteiger zwischen Europa und Asien. Foto und Copyright: Finavia  

 

Finavia und die Capital Airports Holding Company hätten eine entsprechende Absichtserklärung am 7. Januar in Peking unterzeichnet, meldete Finavia am Freitag. Damit werde eine weitreichende Zusammenarbeit eingeleitet, die als erstes die Flughäfen Helsinki und Asiens größten Flughafen Beijing Capital International Airport zu "Schwesterflughäfen" mache. Finavia habe als erster europäischer Betreiber eine derartige Kooperation mit China begonnen.

Der Flughafen Helsinki, er liegt entlang der kürzesten Route zwischen Ostasien und Europa, will mit Hilfe seiner geographischen Lage zum größten Drehkreuz im Asienverkehr wachsen. Entsprechend wird der Flughafen seit diesem Jahr und bis zum Jahr 2020 für 20 Millionen Passagiere pro Jahr erweitert, während Finnair ihre moderne Flotte neuer Zweistrahler erhält. Der Hauptstadtflughafen Helsinki fertigt derzeit über 16 Millionen Passagiere im Jahr ab. Von seinen 130 Routen führen 17 direkt nach Asien.

Die neuen Schwesterflughäfen wollen Betriebserfahrungen und, noch in diesem Jahr, Führungspersonal austauschen, um gemeinsame Marketing-Aktivitäten aufzubauen. "Die komfortable Luftbrücke zwischen Europa und Asien bringt mehr Besucher nach Finnland, wo der Tourismus noch großes Wachstumspotenzial hat", sagte Kari Savolainen, CEO der Finavia Corporation. "Schon jetzt sind die Übernachtungszahlen substanziell gestiegen." 

Finnair bedient Peking seit 1988 nonstop. Mittlerweile wird hier die neue A350 eingesetzt. Außerdem gibt es einen Direktflug nach Chongqing, den ebenfalls CAH betreibt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
XXL-Airlines Top 10: Die größten Fluggesellschaften der Welt

23.11.2017 - Die ganz Großen unter den Fluggesellschaften transportieren zig Millionen Passagiere jedes Jahr. Vergleichen kann man die Mega-Airlines anhand der Personenkilometer. … weiter

Berechnungsgrundlage wird aktualisiert Finnair wiegt ihre Passagiere

03.11.2017 - Die finnische Fluggesellschaft Finnair hat an ihrem Drehkreuz Helsinki-Vantaa eine Meßkampagne begonnen, um das tatsächliche Passagiergewicht beim Boarding festzustellen. Dabei geht es um … weiter

Großauftrag zum Staatsbesuch China bestellt 140 Airbus-Flugzeuge

05.07.2017 - Während eines Staatsbesuchs von Chinas Präsident Xi Jinping in Berlin hat die chinesische Beschaffungsbehörde CAS am Mittwoch bei Airbus 140 Flugzeuge geordert. … weiter

Taiwanesen sollten rot-chinesische Flagge tragen Flaggenstreit um Emirates-Flugbegleiter

31.05.2017 - Emirates hat ihre Flugbegleiter aus Taiwan angewiesen, keine taiwanesischen Flaggen mehr am Revers zu tragen. Die kleinen Flaggen tragen sonst alle Emirates-Flugbegleiter als Zeichen ihres … weiter

Neuer Zweistrahler startet in Schanghai China plant C919-Erstflug am Freitag

03.05.2017 - Der von China neu entwickelte Standardrumpf-Zweistrahler C919 soll am Freitag in Schanghai zum Erstflug abheben. Dies kündigte Chinas amtliche Nachrichtenagentur Xinhua an. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA