04.09.2017
FLUG REVUE

Sicherheitsschleuse für Reisende mit kleinem HandgepäckFlughafen Amsterdam-Schiphol verlängert Testbetrieb

Die am Flughafen Amsterdam-Schiphol probehalber eingerichtete eigene Sicherheitskontrolle für Passagiere mit wenig oder gar keinem Handgepäck wird auch nach den Sommerferien weiter betrieben.

Small Bags Only Schiphol Amsterdam Airport

Bei einer speziellen Sicherheitsschleuse am Flughafen Amsterdam-Schiphol sind nur Laptoptaschen sowie kleine Rucksäcke und Handtaschen erlaubt. Foto und Copyright: Schiphol Amsterdam Airport  

 

Für die Sommerferien hatte der Airport Amsterdam-Schiphol eigene Sicherheitsschleusen für Reisende mit kleinem Handgepäck eingerichtet, um die Kontrollen zu beschleunigen. Der Probebetrieb soll nun bis nach den Herbstferien weitergeführt werden, so der Flughafen am Montag.

Um die speziellen Sicherheitskontrollen nutzen zu können, dürfen Reisende nur Laptoptaschen, kleine Rucksäcke oder Handtaschen mit sich führen, die eine maximale Größe von 40 x 30 x 20 Zentimeter haben. Im Juli und August waren die Schleusen in den Hallen 1, 2 und 3 nur zu Spitzenzeiten aktiv. Nun sollen die Öffnungszeiten ausgeweitet werden: von 3 bis 20 Uhr in der Halle 1, von 6 bis 16 Uhr in Halle 2 und von 6.30 bis 20.30 Uhr in Halle 3.

Nach Angaben des Flughafens zeigte der Probebetrieb, dass das Ziel einer beschleunigten Kontrolle erreicht wurde. Im Juli und August hätten 15 bis 20 Prozent mehr Reisende die speziellen Sicherheitsschleusen passiert als die regulären Kontrollspuren. Nach den Herbstferien will der Flughafen die erweiterten Öffnungszeiten der "Small Bags Only"-Kontrollen evaluieren.



Weitere interessante Inhalte
Fluggesellschaft führt “erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen” Germania findet frisches Geld

19.01.2019 - Die Germania Fluggesellschaft “hat eine Lösung zur Abdeckung des kurzzeitigen Liquiditätsbedarfs gefunden”, teilte das Unternehmen am Samstag mit. … weiter

Kommt die A220-500? Airbus greift CS500-Idee "wahrscheinlich" auf

18.01.2019 - Das A220-Programm endet derzeit bei 160 Sitzen im A220-300 - wer mehr Flugzeug braucht, muss zur A320 greifen. Airbus hält sich jedoch nicht nur die Option auf eine Verlängerung der A220 offen, … weiter

Flughafenfeuerwehr als Katastrophenhelfer Flughafen München hilft bei Schneeräumung in Bayern

18.01.2019 - Angehörige der Münchener Flughafenfeuerwehr helfen im Katastophengebiet in Südbayern bei der Schneeräumung. Nasser Schnee in großer Menge gefährdet vor allem große Flachdächer, die einzustürzen … weiter

Ultralangstreckenjet dient zur Ersatzteilgewinnung AJW Group zerlegt gebrauchte 777-200LR

17.01.2019 - Die kanadischen Ersatzteilspezialisten der AJW Group haben eine gebrauchte Boeing 777-200LR von Etihad Airways gekauft, um den Jet zu zerlegen und ihn als Ersatzeilspender für andere Boeing 777 zu … weiter

Acropolis Aviation baut sein Angebot aus Erste ACJ320neo übergeben

17.01.2019 - Der britische VVIP-Charteranbieter Acropolis Aviation hat am Airbus-Hauptsitz im französischen Toulouse den weltweit ersten Airbus ACJ320neo übernommen. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit